Chevrolet Colorado Rally Concept

Chevrolet Colorado Rally Concept Chevrolet Colorado Rally Concept

Chevrolet Colorado Rally Concept

— 17.06.2011

Die Wildnis ruft

Auf der Buenos Aires International Motor Show zeigt Chevrolet eine Rallye-Studie des nächsten Colorado. Entwicklungsziel: ein Pick-up für jedes Gelände.

Nachdem Chevrolet bereits im März 2011 einen ersten Ausblick auf den neuen Colorado gewährte, legen die Amis nun mit einer zweiten Studie nach. Auf der Buenos Aires International Motor Show (16. bis 26. Juni 2011) zeigt der "Rally Colorado", welches Offroad-Potenzial in dem neuen Pick-up steckt. Kein Wunder, dass Chevrolet seinen harten Kerl gerade in Argentinien vorstellt – schließlich müssen sich hier seit einigen Jahren die Teams der Rallye Dakar beweisen und mit Wüstenstaub und Geröllfeldern kämpfen. Damit auch der Concept Rally Colorado zumindest rein theoretisch bei dieser Langstrecken-Hatz mitmischen könnte, ist alles an dem Wagen darauf ausgelegt, "mit jedem Gelände zurecht zu kommen und Pilot und Navigator möglichst optimal zu unterstützen".

Überblick: News und Tests zu Chevrolet

Zwei Seilwinden mit einer Zugkraft von je vier Tonnen können im Fall der Fälle um Felsen und Bäume geschlungen werden.

Der Pick-up mit Doppelkabine verfügt über Allradantrieb, 18 Zoll große Alus mit einer 305/60 Offroad-Bereifung und dürfte so auch auf unebenem Untergrund guten Halt finden. Für ausreichend Kraftreserven soll der verbaute 2,8-Liter-Turbodiesel sorgen. Die genaue Leistung des Selbstzünders verheimlicht Chevrolet allerdings. Natürlich wurde auch das Fahrwerk dem harten Einsatzgebiet angepasst. Besonders kräftige Federn und Stoßdämpfer sowie ein System zur Anhebung der Karosserie um zusätzliche fünf Zentimeter unterscheiden den Concept Rallye Colorado von der Studie aus Bangkok im März. Außerdem verfügt der Wagen nun über zwei Seilwinden (eine vorn, eine hinten), die jeweils rund vier Tonnen ziehen können. Die Stahlseile, die im Fall der Fälle um Felsen und Bäume geschlungen werden können, sind 23 Meter lang.

Überblick: Allradler auf autobild.de

Das Rallye-Konzept kommt zusätzlich mit Acryl-Scheiben inklusive Belüftungslöchern. Das Acryl soll seitlichen Steinschlägen besser standhalten können. Das Reserverad auf der Ladefläche, der Überrollkäfig, die ständig griffbereite Werkzeugkiste und die gelochte Heckklappe der Ladefläche geben den kernigen Rallye-Boliden ebenfalls zu erkennen. Im Cockpit fallen sofort die Zusatzinstrumente im Zentrum des Armaturenbretts auf. Sie geben Aufschluss über Temperatur, Reifendruck, Einstellung des Fahrwerks und weitere wichtige Daten. Der Navigator, der stets die Route im unwegsamen Gelände im Auge behalten muss, freut sich über ein beifahrerfreundlich platziertes, üppig dimensioniertes Navidisplay. Der Rest des Innenraums soll vor allem zeigen, wie Chevrolet in Zukunft den Spagat zwischen einem Pkw-typischen Cockpit und einem praktischen Arbeitsplatz für den großen Pick-up schaffen will.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Ihre Meinung zum Chevrolet Colorado Rally Concept?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.