Supercar-Hillrun mit der Corvette Z06

Chevrolet Corvette Z06 (2015): Supercar-Run in Goodwood

— 01.07.2015

Mit 659 PS den Hügel stürmen

Beim Festival of Speed in Goodwood jagen 42 Supersportler im Wert von rund 20 Millionen Euro den Hügel hinauf. AUTO BILD war in der Corvette Z06 dabei.

Video: Corvette Z06 in Goodwood (2015)

Onboard-Action

Die Vorderräder seien das Problem. "Sie werden auf der 1,86 Kilometer langen Strecke nicht richtig warm und haben zu wenig Grip", erklärt Patrick Herrmann, Testfahrer und Technischer Manager Chevrolet Deutschland. Deshalb fährt er bereits auf dem Weg zum Start des Supercar-Run, einem Zeitrennen von 42 extrem teuren Supersportlern, das während des Festival of Speed in Goodwood, zweimal täglich stattfindet, immer wieder zackig mit der 100.000 Euro teuren Corvette Z06 an und bremst dann scharf. AUTO BILD-Redakteur Robin Hornig, der auf dem Beifahrsitz Platz genommen hat, wird schon vor dem kurzen Rennen ordentlich durchgeschüttelt. Die enge Strecke ist eben extrem gefährlich. Die Räder müssen nur kurz auf den Rasen kommen und schon ist der Abflug programmiert. Auch Crashs gehören dazu. Los Patrick, brems bloß die Vorderreifen warm!
Mehr Blech made in USA: US-Cars bei autobild.de

Ford Focus RS (2015): Mitfahrt mit Ken Block

Ford Focus RS Ford Focus RS Ford Focus RS
Mit 659 PS den Hügel rauf

Der 6,2 Liter große V8 der Corvette Z06 leistet 659 PS und generiert 881 Newtonmeter Drehmoment.

Am Start angekommen, übergibt Herrmann den Wagen an General Motors Präsident Dan Ammann und steigt selbst in das Corvette Cabrio (ab 73.000 Euro). Kein Grund für Kollege Hornig, Panik zu bekommen: Ammann war lange Zeit Testfahrer auf dem Nürburgring. Es dauert noch ein paar Minuten und die Corvette wartet neben dem brandneuen Jaguar Project 7 (ca. 170.000 Euro, Kleinstserie) und dem McLaren 570S (ab 172.600 Euro) auf den Startschuss. Plötzlich geht alles ganz schnell: Helme auf, einsteigen und los. Dan Ammann legt einen souveränen Lauf hin, ärgert sich danach, hier und da zu früh gebremst zu haben. Aber vorher konnte jeder nur die Strecke ein- oder maximal zweimal fahren – zu wenig für Bestzeiten. Daher geht es auch mehr um die Show. Und die liefert der 6,2 Liter große und 659 PS starke V8 der Corvette Z06 hör- und spürbar!
Fahrbericht: So fährt die Chevrolet Corvette Z06

Pagani, Ferrari, Aston Martin und Co

AUTO BILD-Redakteur Robin Hornig durfte neben Testfahrer Patrick Herrmann Platz nehmen.

Aber auch die anderen krassen Kisten (insgesamt gut 20 Millionen Euro wert) vor Ort bieten hohen Unterhaltunsgwert: Der gelbe Pagani Huayra (ab 892.000 Euro) zum Beispiel hat nach dem Rennen wie ein Maikäfer alle Klappen geöffnet, damit neugierige Blicke das italienische Meisterwerk mit AMG-V8 bewundern können. An der Spitze der Aufstellung stehen im klassischen Rot Ferrari LaFerrari (ab 1,2 Millionen Euro, auf 499 Stück limitiert) und FXX-K (2,5 Millionen Euro). Auch Prototypen wie der unbezahlbare Aston Martin Vulcan sind dabei.

Goodwoods gefährlichste Kurve: drei spektakuläre Crashes

The Stig macht Burnouts

Der ehemalige Top-Gear-Star "The Stig" Ben Collins zieht im Shelby Mustang GT350R mit qualmenden Reifen seine Show ab. Allerdings gehört der Mustang nicht zur Riege der Supercars. Er fährt in der Gruppe "First Glance", in der besondere neue Fahrzeuge wie der Mazda MX-5, der Singer 911 oder der Ford Focus RS geführt werden. Dabei sind einige Neuheiten nicht günstiger als manche Kandidat der Supercars. In der Bildergalerie sehen sie eine Auswahl der Supercars und Neuvorstellungen beim Festival of Speed in Goodwood.

Supercar-Hillrun mit der Corvette Z06

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.