Chevrolet Malibu: New York

Chevrolet Malibu Chevrolet Malibu

Chevrolet Malibu: New York Auto Show 2011

— 31.03.2011

Weltauto Malibu

Chevrolet will erstmals einen Mittelklassewagen weltweit verkaufen. Entschieden haben sich für Amis für ihr Erfolgsmodell Malibu. Dessen achte Generation feiert Premiere in New York – und zeitgleich auch auf Facebook.

Auf der New York Auto Show feiert die achte Generation des Chevrolet Malibu ihre Premiere. Zeitgleich präsentiert sich der Mittelklässler auch auf der Auto Shanghai. Und auf Facebook auch einem ungleich größeren Publikum. Und daran tut er gut, denn im Gegensatz zum alten Malibu wird der neue ein echtes Weltauto werden. In fast 100 Ländern soll er verkauft werden, da ist eine Steigerung des globalen Bekanntheitsgrads auch nötig. Jenseits des großen Teichs allerdings ist der Malibu über jeden Zweifel erhaben. Schließlich war er 2010 mit beinahe 200.000 verkauften Exemplaren das meistverkaufte Modell von Chevrolet und GM in den USA. Nun soll er also eine Heerschar neuer Käufer von sich überzeugen. Da ist es ein cleverer Schachzug der Marketingstrategen, die riesige Facebook-Gemeinde zur Präsentation einzuladen. Während der Vorstellung können die Nutzer per Twitter mit dem Hashtag "#MalibuReveal" oder direkt über die Malibu Registerkarte auf der Facebook-Seite Fragen stellen. In einer moderierten Frage-und-Antwort-Runde werden diese dann live von Chevrolet-Mitarbeitern beantwortet.

Die Stars für New York: New York Auto Show 2011

Eine wahre Informationsflut steht den Interessierten ab dem 19. April also ad hoc zur Verfügung. Zum jetzigen Zeitpunkt allerdings sind die Fakten zum Malibu noch überaus rar gesät. Gerade mal ein offizielles Foto stellt Chevrolet der Öffentlichkeit zur Verfügung – und darauf ist auch nur eine Rückleuchte zu sehen. Gesagt bekommt man, dass "bei der Entwicklung besonders viel Wert auf ein globales Design gelegt" wurde. Als handfestere Informationen lässt Chevrolet verlautbaren, dass im neuen Malibu ein Sechsganggetriebe zum Einsatz kommt, das mit einer Reihe von Vierzylindermotoren kombiniert werden wird. Die Kollegen von Left Lane News wollen noch etwas mehr wissen. Nämlich, dass es eine Turbovariante geben wird und der Malibu VIII auf der Plattform des GM Epsilon II aufbaut. Die nächste Chance nach Shanghai, den Malibu live zu sehen, ist übrigens die New York Auto Show im April.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.