Supercar-Hillrun mit der Corvette Z06

Chevrolet sichert sich Namensrechte

— 29.01.2016

Kommt jetzt die E-Vette?

Chevrolet hat sich die Namensrechte für eine Elektro-Corvette gesichert. Der Name des Autos weckt Erinnerungen an die klassische Corvette Stingray!

Der Name "E-Ray" verweist auf die Geschichte der "Stingray".

Chevrolet soll sich die Rechte für den Namen "Corvette E-Ray" beim amerikanischen Patentamt gesichert haben. Das berichtet der amerikanische Blog autoblog.com. Damit weckt der Hersteller Erwartungen auf eine Elektro-Version des Kultautos. Unklar ist, ob es sich um einen Elektro-Sportler oder eine Hybridversion handeln wird. Auch den Namen "E-Ray" ließ sich GM schützen, ein weiterer Bezug auf eine automobile Sportwagen-Legende: Bereits in den 1960er-Jahren trug die zweiter Generation der Corvette den Autofans elektrisierenden Namenszusatz "Stingray".
Chevrolet Bolt auf der CES 2016 in Las Vegas

Supercar-Hillrun mit der Corvette Z06

Hybrid- und Elektro-Neuheiten bis 2022

VW Crossover-Coupé/I.D. CUVe Illustration Skodas E-SUV Illustration Audi Q4 Illustration

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung