Chevrolet sichert sich Namensrechte

Chevrolet sichert sich Namensrechte

— 29.01.2016

Kommt jetzt die E-Vette?

Chevrolet hat sich die Namensrechte für eine Elektro-Corvette gesichert. Der Name des Autos weckt Erinnerungen an die klassische Corvette Stingray!

Der Name "E-Ray" verweist auf die Geschichte der "Stingray".

Chevrolet soll sich die Rechte für den Namen "Corvette E-Ray" beim amerikanischen Patentamt gesichert haben. Das berichtet der amerikanische Blog autoblog.com. Damit weckt der Hersteller Erwartungen auf eine Elektro-Version des Kultautos. Unklar ist, ob es sich um einen Elektro-Sportler oder eine Hybridversion handeln wird. Auch den Namen "E-Ray" ließ sich GM schützen, ein weiterer Bezug auf eine automobile Sportwagen-Legende: Bereits in den 1960er-Jahren trug die zweiter Generation der Corvette den Autofans elektrisierenden Namenszusatz "Stingray".
Chevrolet Bolt auf der CES 2016 in Las Vegas

Supercar-Hillrun mit der Corvette Z06

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite