Chevrolet Volt ist Green Car of the Year 2011

Ford Fiesta Hyundai Sonata Hybrid

Chevrolet Volt ist Green Car of the Year 2011

— 18.11.2010

Der Volt macht das Rennen

Der Chevrolet Volt wurde auf der LA Auto Show zum "Green Car of the Year 2011" gekürt. Bei uns kommt der Hybride Ende 2011 als Opel Ampera auf den Markt.

Das Green Car of the Year 2011 heißt Chevrolet Volt. Das Hybridauto (Elektroantrieb plus Range Extender) wurde am 18. November 2010 im Rahmen der Los Angeles Auto Show mit dem vom "Green Car Journal" initiierten Preis ausgezeichnet. Der Chevrolet Volt setzte sich gegen die Mitbewerber Ford Fiesta, Hyundai Sonata Hybrid, Lincoln MKZ Hybrid und Nissan Leaf durch – also eine gemischte Gruppe aus Hybrid- und Elektro-Fahrzeugen sowie "besonders schadstoffarmer Autos mit Verbrennungsmotor". Der Chevrolet Volt wird Ende 2011 als Opel Ampera auch in Europa auf den Markt kommen – der Preis steht schon fest.

Zum Artikel: Rätsel um den Volt-Antrieb

Ende 2011 auch bei uns am Start: der Opel Ampera, das Schwestermodell des Chevrolet Volt.

"Mit dem Chevrolet Volt erhält zum ersten Mal ein Großserien-Elektrofahrzeug die traditionelle Auszeichnung", heißt es in der offiziellen Pressemitteilung der LA Auto Show. Die Kategorisierung "Elektrofahrzeug" wird im Falle des Chevy Volt zurzeit heiß diskutiert, denn mit dem benzingetriebenen Range Extender greift der Volt bzw. Opel Ampera in bestimmten Fahrmodi trotzdem auf einen zweiten Motor mit konventionellem Kraftstoff zurück – und müsste somit nicht als Elektro-, sondern als Hybridfahrzeug klassifiziert werden. Lesen Sie hier mehr zum Vorwurf des Etikettenschwindels.

Rückblick: Audi A3 ist Green Car of the Year 2010
Rückblick: VW Jetta ist Green Car of the Year 2009
Rückblick: Chevrolet Tahoe Hybrid ist Green Car of the Year 2008

Der Green Car of the Year-Preis zeichnet Fahrzeuge aus, die bedeutsame und messbare Fortschritte bei der Reduktion der Umweltbelastung erzielen und spätestens ab Januar 2011 auf dem Markt sind. Die Jury bestand 2010 aus den Vorsitzenden der wichtigsten Umweltorganisationen der USA. Dazu zählen Carl Pope (Sierra Club), Frances Beinecke (Präsident des Natural Resources Defense Council), Jean-Michel Cousteau (Präsident der Ocean Futures Society) und Matt Petersen (Präsident von Global Green USA). Weitere Juroren waren Talkshow-Moderator und Auto-Fan Jay Leno, die Auto-Legende Carroll Shelby und die Redakteure des "Green Car Journal". Die Fachzeitschrift rief den Preis 2005 ins Leben und kürt seitdem jedes Jahr auf der Los Angeles Auto Show das Green Car of the Year.

Messerundgang: Die Neuheiten der LA Auto Show 2010

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.