China-Autos für Deutschland

China-Autos für Deutschland

— 22.02.2007

Insel-Asiaten

Der Verkauf der chinesischen Marken Gonow und Jonway wird von Sylt aus gesteuert. 2000 Autos sollen 2007 in Europa einen Käufer finden.

Von Sylt aus sollen die chinesischen Automarken Gonow und Jonway in Europa Fuß fassen. Der Unternehmer Ernst Schwarz steuert von der Nordseeinsel aus den Verkauf in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden. Bis Jahresende will der Meeresfrüchte- und Medikamenten-Importeur 2000 China-Autos verkauft haben. Später sollen es 4000 im Quartal werden. Die Modelle Gonow Victor oder Jonway Ufo erfüllen angeblich bereits die Schadstoffnorm Euro 4. Der entscheidende Crashtest steht noch aus. Jonway ist in Asien als Motorroller-Hersteller bekannt. Gonow produziert nach eigenen Angaben 60.000 Fahrzeuge pro Jahr, will sich aber auf 200.000 steigern. Gonow kommt aus dem Englischen und bedeutet "go now" – gehe jetzt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.