China-Smart

China-Smart

— 27.02.2008

Kaum da und schon Rost

Kein guter erster Eindruck: Der erste elektrobetriebene Smart-Klon aus China, der Deutschland erreichte, fiel bei seiner Ankunft in Hamburg gleich durch Roststellen negativ auf.

Im Hamburger Hafen ist der erste Elektro-Smart aus China angekommen. Im Bauch des Container-Frachters "Cosco Napoli" schipperte der Mini-Flitzer vier Wochen lang von China nach Deutschland. Das Vier-PS-Auto soll im Sommer in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten werden. Preis: ab rund 6500 Euro. Der 45 km/h schnelle Wagen der Marke Flybo kommt mit Bleibatterien etwa 130 Kilometer weit. Importeur Reva sucht noch einen Namen. Um Ärger mit Daimler zu vermeiden, ändert die Batteriefirma aus Baden-Württemberg das Design. Auch die Qualität soll komplett überarbeitet werden – was auch dringend nötig ist: Nachdem Arbeiter der Spedition ECT den den Kleinwagen mit Hammer und Spaten aus seiner verschweißten Blechkiste befreit hatten, fand AUTO BILD am Fahrgestell bereits Flugrost.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.