Chrom-Ersatz

Chromspray Chromspray

Chrom-Ersatz

— 05.07.2004

Glanz aus der Dose?

Chromspray ist eine preiswerte, aber wenig glanzvolle Alternative zum Verchromen.

Ein cooler Mini oder PT Cruiser, dazu jede Menge Chrom. Freunde der Retro-Welle lieben den Glanz früherer Autoepochen. Diente der Chromüberzug lange Zeit als Schutz vor Rost, schmückt er heute nur. Denn meist ist er auf Kunststoff gezogen, wenn überhaupt. Oft glänzt an neuen Autos nur der Lack. Wer nachträglich mehr Glanz möchte, hat drei Möglichkeiten:

• Gang zum Metallveredler, hier wird in galvanischen Becken die spröde Schicht aufgezogen. Nachteil: Der Auftrag ist sehr teuer. Es lassen sich nur Oberflächen verchromen, die Strom leiten.

• Verchromte Anbauteile aus dem Zubehör. Ob Kühlergrill, Spiegelkappen oder Armaturenverkleidung, verschiedenste Bauteile werden angeboten. Nachteil: Nicht für alle Modelle ist der Glanz auf Kunststoffzierrat zu erhalten.

• Chromspray aus dem Zubehör. Wir haben Silver Chrom Effektspray für 20,95 Euro von Dupli-Color (Telefon 0 62 66-753 54), ausprobiert. Um einen möglichst authentischen Glanz zu erreichen, müssen farbige Bauteile mit einem (im Set enthaltenen) schwarzen Spray grundiert werden. Wichtig: Teile gründlich reinigen. Dafür liegt ein Staubbindetuch bei. Zum Schluss die eigentliche Silber-Chromfarbe in mehreren dünnen Schichten auftragen. Fazit: Das Ergebnis erreicht nicht den tiefen, spiegelnden Glanz von Chrom, liegt eher bei poliertem Alu.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.