Chrysler ruft PT Cruiser zurück

Chrysler ruft PT Cruiser zurück

— 08.06.2004

Leck unter der Haube

438.000 PT Cruiser müssen in die Werkstatt – wegen defekter Schläuche besteht Brandgefahr. Bislang wurden neun Fälle bekannt.

Chrysler hat weltweit mehr als 438.000 PT Cruiser wegen defekter Schläuche im Motorraum zurückgerufen. Die Hydraulikleitungen könnten durch Kontakt mit anderen Teilen beschädigt und undicht werden. Kommt es zu Lecks, kann Flüssigkeit in Teile des Motors gelangen – was in neun Fällen bereits zum Brand geführt hat. Es handelt sich um Automatik-Modelle der Baujahre 2001 bis einschließlich 2004, in Deutschland sind nach Chrysler-Angaben 140 Fahrzeuge betroffen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.