Chrysler Stratus Cabrio LX 2.0

Chrysler Stratus Cabrio LX 2.0

— 12.02.2002

Sanfte Brise

Chrysler Stratus Cabrio LX 2.0. Ein offenes Dickschiff mit Stil.

Motor und Fahrwerk

"Steuermann, halt die Wacht", dröhnt es in der bekannten Wagner-Oper. Wir betrachten aber nicht den Fliegenden Holländer, sondern einen fahrenden Amerikaner: das Stratus Cabriolet. Auch ein Schlachtschiff, allerdings für die Straße.

Motor und Getriebe So schnell, wie der Stratus im Stand aussieht, ist er nicht. Er beschleunigt zäh, aber immerhin auf gut 104 Knoten (193 km/h) Spitze. Solche Volle-Kraft-Manöver mag der 2,0-Liter-Motor jedoch nicht. Dabei dröhnt er wie ein betagter Schiffsdiesel, und der Maschinist muß heftig am anständig schaltbaren Fünfganggetriebe arbeiten.

Fahrwerk Die Besatzung wird nicht seekrank. Doch das Stratus-Schiff ist mehr ein Wellengleiter. Rauhe See und kurze Dünung bringen den Fronttriebler schnell zum Schaukeln, und der Kapitän hat Mühe, den eingeschlagenen Kurs zu halten. Im Notfall wirft er den Anker und kommt aus Tempo 100 nach 40,7 Metern zum Stehen.

Komfort und Preis

Karosserie und Innenraum Schnittig wie eine Fregatte, mit großen Seiten-Luken zum bequemen Entern. Länge über alles: 4,9 Meter. Da ist noch genug Raum für Seesack und Besatzung im Heck. Auf Platz-Kosten des Rudergängers, der nicht größer als ein U-Boot-Fahrer (1,80 m) sein sollte. Die Kommando-Brücke ist komplett ausgerüstet. Der Navigator findet zur Orientierung sogar einen Kompaß. Die Chrysler-Crew hat bei der Kiellegung des Stratus etwas lieblos gearbeitet. Anmutung und Qualität der Kunststoffe erinnern an Seelenverkäufer. Was von der dreilagigen Persenning nicht behauptet werden kann. Das elektrohydraulisch betätigte Verdeck ist sauber gefertigt und schließt ordentlich ab.

Kosten Die LX-Version ist wie ein echter Luxusliner ausgestattet. Leider trüben die recht hohen Werftliegekosten (im Schnitt 650 Mark) das sonst günstige Angebot.

Fazit Das Motto des Stratus-Schiffs: Viel Cabrio fürs Geld. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Da kann der Kapitän auch über Verarbeitungsschwächen im Detail hinwegsehen. Für Ami-Fans keine Frage: Kurs westwärts, zum nächsten Chrysler-Händler.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Vierzylinder-Reihenmotor • eine obenliegende Nockenwelle • vier Ventile/Zyl. • Kat • Hubraum 1996 cm3 • Leistung 96 kW (131 PS) bei 5900/min • max. Drehm. 171 Nm bei 4950/min • Fünfgang • Frontantrieb • Einzelradaufhängung • Scheibenbremsen • vo. innenbel. • ABS • Reifen 215/55 R 16 H • Kofferraumvolumen 292 l • Tank 61 l • L/B/H 4902/1780/ 1392 mm • Leergewicht 1510 kg • Zuladung 380 kg • Anhängelast 1000 kg

Serienausstattung ABS • Airbag für Fahrer und Beifahrer • elektrohydraulisch betätigtes Verdeck • elektrische Fensterheber vorn und hinten • Klimaanlage • Teilleder-Ausstattung • 16-Zoll-Leichtmetallfelgen • Tempomat • Bordcomputer • Zentralverriegelung mit Fernbedienung

Extras: Metallic-Lackierung 760 Mark • Sitzheizg. Fahrer/Beifahrer 832 Mark • Windschott 620 Mark

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung