Citroën Berlingo 2008

Citroën Berlingo (2008)

— 03.01.2008

Der Bruder vom Partner

Mit dem neuen Berlingo füllt Citroën die Lücke zwischen Nemo und Jumpy. Er kombiniert deutlich mehr Platz mit einer neuen Plattform. Auch eine Pkw-Variante steht in den Startlöchern.

Fast sechs Jahre hat sich Citroën Zeit gelassen, um einen neuen Berlingo an den Start zu bringen. Jetzt ist es bald soweit, der kastige Franzose rollt in wenigen Monaten zu den Händlern. Optisch prägt der große Doppelwinkel die Front maßgebend, insgesamt wirkt der Berlingo jetzt weniger wie ein Transporter und glänzt mit üppigen Rundungen. Das Schwestermodell des Peugeot Partner kommt dann als Konkurrent zum Renault Kangoo oder dem VW Caddy und steht auf der Pkw-Plattform, die auch die Basis für den Peugeot 308 oder C4 Picasso bildet. Neben mehr Platz verspricht diese Lösung auch Komfort-Zuwachs für den Lastesel.

Pkw-Version mit drei Einzelsitzen

Der Berlingo ist kräftig gwachsen: um 24 Zentimeter auf 4,38 Meter Länge.

Wie der Partner legt auch der neue Berlingo in der Länge zu und kommt auf 4,38 Meter. Zum Start wird es zwei Diesel- und zwei Ottomotoren aus dem PSA-Regal geben, das Ladevolumen des Transporters soll mehr als drei Kubikmeter betragen. Gegenstände bis 1,80 Meter Länge verschwinden im Laderaum. In der "Extenso"-Version schluckt der Berlingo sogar 3,7 Kubikmeter Ladung, die maximale Länge des Stauraums steigt auf drei Meter. Eine Pkw-Version mit bis zu drei demontierbaren Einzelsitzen wird ebenfalls auf jeden Fall kommen – bisher stehen aber weder Preis noch Name fest.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.