Citroën DS2 auf Basis des C3

Citroën DS2 auf Basis des C3

— 19.11.2009

So kommt die Ente zurück

Jede Auto-Nation hat ihre Kleinwagen-Helden. Wir Deutschen haben den VW Käfer, die Italiener den Fiat 500 und die Franzosen die Ente. Jetzt soll der 2CV als DS2 wiederauferstehen.

Mehr als fünf Millionen Exemplare des Citroën 2CV, besser bekannt als "Ente", wurden zwischen 1948 und 1990 weltweit verkauft. Jetzt macht Citroën Ernst: Das Kultmobil soll wiederauferstehen – auf der Plattform des C3. Das Design orientiert sich an der Studie REVOLTe, die auf der IAA im September die Zuschauer faszinierte. Die markante Front zeigt das typische Markengesicht mit gro ßem Doppelwinkel, das Heck nimmt deutliche Anleihen beim historischen Original. Einzig das Rolldach bleibt auf der Strecke – vorerst.

Eine Hybrid-Ente bleibt Wunschdenken

Anders als das Äußere wird es die Hybrid-Technik der Studie nicht in die Serie schaffen. Mit Dreizylinder-Benzinern zwischen 70 und 100 PS und einem 70-PS-Diesel geht es – typisch Ente – deutlich bodenständiger zu. Dafür bleiben die Preise im Rahmen. Der DS2 soll rund 13.000 Euro kosten – und ist damit günstiger als der Plattformspender C3.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Was denken Sie über den Citroën DS2'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.