Citroën REVOLTe auf der IAA 2009

Citroën REVOLTe auf der IAA 2009

— 11.09.2009

Ente unter Strom

Citroën rollt in Frankfurt mit der Studie REVOLTe auf den Hof und holt damit den legendären Look des 2CV zurück. Pariser Chic trifft Hybridantrieb – eigentlich viel zu schön, um nicht in Serie zu gehen.

Mit Revolutionen kennen sich die Franzosen aus. Da ist der Name des Citroën-Messeschaustücks schnell erklärt: REVOLTe. Nieder mit Kleinwagen-Einerlei, es lebe der Pariser Chic! Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. Denn neben dem Revoluzzer-Anspruch steckt der Name auch voller Anspielungen auf die Technik des knuffigen Franzosen. Als Hybridauto fährt das 2CV-Remake zum Teil mit Strom, daher die Silbe "VOLT" im Namen, die mit einem "e" für elektrisch endet. Nicht gerade umstürzlerisch, aber immerhin im Trend der Zeit.

Hier geht es zum IAA-Messespezial von autobild.de

Einstieg XXL: Gegenläufig öffnende Türen sind schick – aber noch nie in einem Kleinwagen in Serie gebaut worden.

3,68 Meter misst der REVOLTe in der Länge – bei gerade einmal 135 Zentimetern Höhe. Beste Voraussetzungen, um mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass Kleinwagen stets karg und spaßfrei sein müssen. Und mit der Vorstellung, Luxus sei grundsätzlich gleichbedeutend mit Verschwendung. Statt eines schnatternden Zweizylinders steckt unter der Haube ein Duo aus Elektroantrieb und Benziner. Details verraten die Franzosen zwar noch nicht. Wir rechnen aber mit dem Dreizylinder aus der für 2011 angekündigten neuen Motorenfamilie.

Schwelgen im Luxus, tanken an der Steckdose

3 plus 0,5: Neben dem Fahrersitz ist eine Babyschale montiert. Erwachsene Passagiere sitzen hinten.

Stilistisch gibt der REVOLTe sich ganz pariserisch: inspiriert von Haute Couture, Kosmetik und Juwelenglanz. Das Gefieder schillert in der Trendfarbe des Sommers. Der Innenraum trägt Leder- Make-Up mit Perlmutt-Effekt. Und die LED-Scheinwerfer funkeln hochkarätig wie Brillanten vom Edel-Juwelier. Nahm man früher in der Ente auf komfortbefreiten Campinghockern Platz, wartet vorne nun ein Jetfighter-Pilotensitz. Und im Fond lädt eine plüschig-samtige Sessellandschaft zum Lümmeln ein. Die Zukunfts-Ente schwelgt im Luxus. Und tankt an der Steckdose. Schöne Vorstellung. Viel zu schön, um nicht in Serie zu gehen!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.