Citroën Survolt auf dem Genfer Autosalon 2010

Citroën Survolt auf dem Genfer Autosalon 2010

— 02.03.2010

Der Öko-Brenner von Citroën

Haute Couture und Motorsport: Der Citroën Survolt soll beides vereinen. Auf dem Genfer Salon 2010 steht der Wandler zwischen allen Welten. Natürlich nur als überdrehte Studie.

Citroën hat für den Genfer Autosalon 2010 einen Paukenschlag kreiert: Nachdem auf der IAA 2009 der REVOLTe bereits für Aufsehen sorgte, setzen die Franzosen jetzt mit dem Survolt noch einen drauf. Denn das Concept Car nimmt den REVOLTe als Basis, mutiert aber zum monströsen Kompaktsportler. Citroën spricht von einer "Kombination aus Glamour und Extravaganz der Haute Couture mit der Dynamik des Motorsports". Immer wieder interessant, was die Marketing-Abteilung so raushaut. Aber der Survolt macht an mit seiner Coupéform. Mit seinen kompakten Abmessungen (3,85 Meter lang, 1,87 Meter breit und 1,20 Meter hoch) übernimmt er optisch die Attribute von Sportwagen, vorn hat Citroën das DS-Logo drauf geklebt und aus dem Grinse-Näschen des REVOLTe einen bösen Blick gezaubert.

Vorschau: Die Stars vom Genfer Autosalon 2010

Ein Spoiler groß wie ein Surfbrett, der Survolt ist kein Leisetreter.

Schmale Scheinwerfer, großes Maul, riesige Radkästen und Spoiler satt lassen den Sportler sehr deutlich hervortreten. Am Heck übernimmt die Studie die Lichtsignatur des REVOLTe. Damit enden die Gemeinsamkeiten, denn der Survolt hat einen Spoiler groß wie ein Surfbrett und ein Auspuffrohr in Armdicke. Das Ganze peppt Citroën mit einem Zweifarb-Mix in Fuchsia und Anthrazitgrau weiter auf, dazu spielt der Survolt mit Flächen, die mal satiniert, mal glänzend beklebt sind. Als Gegenpol verbauen die Franzosen reichlich Chrom und Aluminium und große Räder mit zweifarbigen Felgen, die als echtes Kunstwerk durchgehen.

Hier lesen Sie mehr zum Thema Hybrid-Technik

Die Heckleuchten kennen wir bereits von der Studie REVOLTe.

Auch innen gibt sich die Studie extravagant: Das Cockpit des Survolt ist wie eine schwebende Zelle gestaltet, ein "Glasschrein unter verchromten Bögen", die wie Schmuckstücke wirken sollen. Auch hier will Citroën Sport und Eleganz kombinieren, die große Verglasung soll das Wohlfühl-Ambiente erhöhen und den Survolt von anderen Coupés unterscheiden. Wie im REVOLTe soll ein Plug-in-Hybrid den Vortrieb besorgen, spätestens hier wird der Kompakt-Sportler zum Kompakt-Sparer. Chancen auf eine Serienproduktion hat der Survolt sicher nicht, aber das spielt keine Rolle. Solange die Franzosen uns auf jeder großen Messe mit einer Studie dieses Kalibers versorgen, freuen wir uns auf die Zukunft.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.