Citroën Wild Rubis: Shanghai Auto Show 2013

Citroën Wild Rubis Concept (2013) Seitenansicht hinten Citroën Wild Rubis Concept (2013) frontal Leuchten Citroën Wild Rubis Concept (2013)

Citroën Wild Rubis: Shanghai Auto Show 2013

— 11.04.2013

Edelstein aus Frankreich

Citroën stellt in Shanghai 2013 die Crossover-Studie "Wild Rubis" vor. Der "wilde Rubin" erweitert die DS-Reihe nach oben.

Citroën haut mit der neuen Studie "Wild Rubis" ("wilder Rubin") auf der Shanghai Auto Show 2013 mächtig auf die Pauke. Nachdem im vergangenen Jahr die Studie DS9 in Peking für Furore sorgte, bedienen die Franzosen dieses Mal das Crossover-Segment und zitieren dabei wieder Mal den Geist der legendären Göttin DS. "Das Concept Car Wild Rubis gibt einen Ausblick auf das künftige SUV der Citroën DS-Linie", heißt es in der Pressemitteilung.

Überblick: Alle Neuheiten in Shanghai 2013

Die jüngste Kreation der Marke ist 4,70 m lang, 1,95 m breit und 1,59 m hoch. Der Radstand ist mit 2,90 Metern außergewöhnlich lang, fette 21 Zoll-Räder mit schicken Felgen und die schmale Fensterlinie unterstreichen den sportlichen Eindruck. Der Wild Rubis wurde mit Vollhybrid-Plug-in-Technik entwickelt, technische Daten nennt Citroën noch nicht. Wir dürfen uns auf eine außergewöhnliche Farbe und modernste Lichttechnik freuen. Die Scheinwerfer bestehen aus drei beweglichen Leuchtmodulen. Sie sind unten mit aufleuchtenden Blinkerelementen und seitlich mit einer Lichtsignatur in Form einer Stimmgabel umrandet. Die Studie nimmt das neue Gesicht auf, das mit dem Concept Car DS9 enthüllt wurde. Der Kühlergrill ist raffiniert gemacht und erzeugt einen dreidimensionalen Effekt. Das DS-Emblem wird durch einen Lichtstrahl hervorgehoben.

Überblick: Alle News und Tests zu Citroën

Die Silhouette wird geprägt durch eine besondere seitliche Signatur in Chrom: die Dachreling fließt in die Karosserie hinein und geht in die Formgebung der hinteren Kotflügel über. Die Rückleuchten sollen wirken, als ob sie in die Abdeckklappe integriert seien. Das Glas der Rückleuchten ist mit Chrom umrandet. So soll das Lichtspiel mit seinem Muster aus DS-Emblemen einen besonderen Tiefeneffekt erzeugen. Die Heckklappe wird am unteren Rand von einer Leiste aus Chrom eingefasst, in die wiederum das Doppelendrohr eingebettet ist. Das sieht schick aus und erfreut das Auge. So bleibt nur eine Bitte an Citroën: Baut das Ding!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Umfrage

'Wie gefällt Ihnen die Studie Wild Rubis?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.