City-Fahrverbote

Wer darf in die Umweltzone?

City-Fahrverbote

— 05.01.2007

Wer darf in die Umweltzone?

Das Rätselraten hat ein Ende: Anhand der Schlüsselnummern können Autofahrer jetzt prüfen, welche Plakette sie bekommen.

In das Wirrwarr um die Umweltzonen kommt jetzt ein Stück Klarheit: Anhand einer Tabelle können Autofahrer nun erstmals mit einem Blick überprüfen, welche Schadstoffplakette ihr Fahrzeug bekommt. Diese Plaketten sind notwendig, um in die Umweltzonen einfahren zu können, die viele Städte einrichten wollen. Im alten Fahrzeugschein finden Halter die entscheidende Schlüsselnummer bei "zu 1", in der neuen Zulassungsbescheinung unter "14.1" – wichtig sind jeweils die letzten beiden Stellen. Beispiel alter Fahrzeugschein: Steht unter "zu 1" die Nummer 010214, dann entspricht das dem Emissionsschlüssel 14. Ein Benziner würde damit die grüne Plakette bekommen, ein Diesel mit Nachrüstfilter die gelbe.
Beispiel neue Fahrzeugpapiere: Steht unter der Ziffer "14.1" die Nummer 0473, handelt es sich um Emissionsschlüssel 73 – sowohl ein Diesel als auch ein Benziner bekämen die grüne Plakette. Welche Farbe nötig ist, um in die City einzufahren, legt aber jede Stadt individuell fest. Wer eine Schlüsselnummer hat, die in der Tabelle nicht aufgeführt ist, muss damit rechnen, gar keine Plakette zu bekommen. Allerdings könnte sich die Einführung der Umweltzonen verzögern: Städtetagspräsident Christian Ude (SPD) rechnet nicht mehr damit, dass sie noch in diesem Jahr eingerichtet werden: "Der Zeitplan ist völlig ins Schleudern gekommen."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.