Clio Renault Sport von Giacuzzo

Renault Clio Sport von Giacuzzo Renault Clio Sport von Giacuzzo

Clio Renault Sport von Giacuzzo

— 19.06.2007

Schnittiger Gallier

Die Mendener Tuningschmiede Giacuzzo holt dank Styling-Equipment aus 100 Prozent Leistung 110 Prozent Optik.

Beim Thema "Klotzen mit Optik" sind die Designer von Renault längst ganz vorne dabei. Kaum ein Serien-Sportler verlässt als Spargeltarzan die Hallen des Renault-Werks im französischen Flins. Sportlich geformte Schürzen, passende Räder und im Innenraum wird Dynamik groß geschrieben. So ausgestattet bleiben kaum Wünsche offen. Dass allerdings immer ein bisschen was geht, zeigt der auf zahlreiche Fabrikate aus Fernost, Dacia und schließlich Renault spezialisierte Tuner Giacuzzo. Die werkseitige Bezeichnung des Clio-Kraftpakets sorgt bei der ersten Konfrontation oft für ein wenig Verwirrung. So trifft man häufig auf die Typenangabe Renault Clio Sport und – ebenfalls nicht selten – auf Renault Clio RS. Unweigerlich stellt sich hier die Frage, ob es sich dabei um zwei unterschiedliche Modelle handelt. Die Antwort ist nein. Renault nennt seinen kleinsten Sportler nämlich Clio Renault Sport. Absolute Klarheit herrscht dann bei den Leistungsdaten des sportlichen Clio: 197 PS aus einem Zweiliter-Saugmotor, dabei setzt das Triebwerk ein maximales Drehmoment von 215 Nm frei. Den Spurt von 0 auf 100 km/h bringt der Kleine so in überzeugenden 6,9 Sekunden hinter sich.

Reflexx-Line-Felgen in 7,5x18 Zoll

Ausgestellte Kotflügel und 18-Zöller im Chromlook machen Lust auf mehr.

Überzeugend sind zudem die Änderungen, die Tuner Giacuzzo am Clio vornimmt. Für den satten Sitz auf dem Asphalt zeigt sich eine Tieferlegung um 20 mm verantwortlich. Das hört sich im ersten Moment wenig spektakulär an, kombiniert mit den Reflexx-Line-Felgen in 7,5x18 Zoll erweckt das Fahrwerk so aber einen stimmigen Eindruck. Durch so genannte Sidewings, die die Mendener am hinteren Teil der Seitenschweller montieren, wirkt der Franzose deutlich schnittiger. Zudem harmonieren die markanten Aerodynamikteile optimal mit der Giacuzzo-Frontspoilerlippe, die der Einfachheit auf die Serienschürze geklebt wird. Am knackigen Hinterteil des Clio herrscht ebenfalls einhellige Harmonie. Die fiel im Vergleich der vorangegangenen Maßnahmen allerdings wesentlich krawalliger aus. Die Macher von Giacuzzo spendieren dem Wagen einen prägnanten Dachspoiler nebst Vierrohrauspuffanlage. Den passenden Rahmen erhält diese durch einen Heckdiffusor in Carbon-Optik.

Bleibt letzlich die Frage nach den anfallenden Kosten für den Muskelaufbau des Renault Clio im Giacuzzo-Trimm. Tieferlegung, Felgen inklusive Reifen und Spoilerpaket sorgen für ein Soll von 3500 Euro im Geldbeutel. Endschalldämpfer und Carbon-Diffusor kommen zusammen auf 950 Euro. Angesichts des individuellen Auftritts jedoch fast schon ein Sonderangebot.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.