CO2-Ausstoß

CO2-Ausstoß bis 2020

— 23.10.2013

Schlusslicht Deutschland

Einer Studie zufolge werden die Neuwagen-Flotten von Daimler, VW und BMW auch 2020 noch die größten CO2-Sünder sein. Das könnte teuer werden.

Autos deutscher Hersteller werden auch 2020 noch deutlich mehr verbrauchen als ausländische. Daimler, BMW und VW werden einer Studie der PA Consulting Group zufolge in sieben Jahren mit einem prognostizierten Flottenausstoß von 104, 103 und 100 Gramm pro Kilometer auf den letzten Plätzen in der CO2-Statistik liegen. Nur Renault und Toyota schaffen die von der EU gesetzten Ziele – dank ihrer Hybrid- und Elektroautos.

EU: Der Streit um CO2-Werte

Online-Voting

'Ist es schlimm, wenn Deutschland CO2-Schlusslicht bleibt?'

Fiat und PSA (Peugeot und Citroën) werden zwar unter 95 Gramm liegen, müssen aber wegen ihrer leichteren Fahrzeuge auch strengere Grenzwerte erfüllen. Tritt die Prognose so ein, würde das für jeden einzelnen Hersteller Strafzahlungen in Millionenhöhe bedeuten, allein Daimler müsste laut PA Consulting  eine halbe Milliarde Euro pro Jahr an die EU zahlen. Die Reaktion der Hersteller auf die Studie fällt unterschiedlich aus. Während Daimler die Zahlen nicht kommentiert, bekräftigt VW das Bekenntnis seines Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn zur 95-Gramm-Grenze und betont, dass man 2015 bereits bei 120 Gramm liegen wolle, fünf Gramm weniger als von PA prognostiziert. Auch Willi Diez vom Institut für Automobilwirtschaft traut VW zu, die Vorgaben zu erfüllen: "Ich bin absolut sicher, dass VW die 95 Gramm pro Kilometer schaffen wird." Für BMW ist das letzte Wort noch nicht gesprochen: "Strafzahlungen sind für uns keine valide Lösung. Deshalb setzen wir uns für Ziele ein, die realistisch erreichbar sind", so ein Sprecher.

"Liebe Angela!": Wissmann-Schreiben an Merkel

Wie das aussieht, wurde Mitte Oktober 2013 bei der EU in Brüssel deutlich: Deutschland blockierte mithilfe Verbündeter den verbindlichen Beschluss der neuen Grenzwerte. Ein AUTO BILD vorliegendes Geheimpapier beschreibt den deutschen Plan: 2020 sollen nur 80 Prozent der Neuwagen den Grenzwert erfüllen müssen, 2021 dann 85 Prozent. Voll erreicht wird das Ziel erst 2024. Bei der ab 2015 geltenden 130-Gramm-Grenze sollte ursprünglich schon 2012 ein CO2-Flottenausstoß von durchschnittlich 120 Gramm gelten – doch auch hier erreichte die Autoindustrie eine Aufweichung.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.