Concept Car Dodge Razor

Concept Car Dodge Razor Concept Car Dodge Razor

Concept Car Dodge Razor

— 10.01.2002

Der Schönste von Detroit?

Vorbild: die klassischen europäischen Sportwagen der 60er Jahre.

Schlank, schlicht, schön: Das Concept Car Dodge Razor bringt die minimalistische Design-Philosophie im Autobau auf den Punkt. Einziger Schmuck sind Chrom-Stoßfänger, Tankverschluss im Rennsport-Stil aus Aluminium sowie klassische Türgriffe und Außenspiegel. Der Innenraum bietet nur das Notwendigste. Keine elektrischen Fensterheber, kein Radio. Und keine elektrisch verstellbaren Sitze in Leder. Stattdessen leichte Sitze im Renn-Stil mit Vierpunkt-Sicherheitsgurten. Die Oberflächen im Innern sind aus stranggepresstem Aluminium und in der Karosseriefarbe lackiert.

Als Motor dient ein 2.4 Liter-DOHC-Vierzylinder mit Turbolader und Ladeluftkühler, er mobilisiert 250 PS und 312 Newtonmetern Drehmoment. Den Sprint von Null auf 100 km/h, mit manuellem Sechsganggetriebe, schafft er in gut sechs Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 225 km/h.

Viele bereits vorhandene Chrysler-Komponenten von Fahrwerk und Chassis wurden benutzt, um den Preis attraktiv zu machen. Denn der Razor richtet sich eher an junge Fahrer. Falls er gebaut wird, soll er in den USA um 14.500 Dollar kosten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.