Fünf kostenlose Navis gegen Stau

Connected Car: Navis gegen Stau

— 20.07.2017

Kostenlose Navi-Apps zur Stauumgehung

Besonders zur Urlaubszeit ist ein Navi mit Echtzeitverkehrserkennung praktisch – aber auch sehr teuer. AUTO BILD zeigt fünf kostenlose Alternativen, die gezielt durch den Stau navigieren!

Gegen Stau hilft oftmals nur die sogenannte "Echtzeitverkehrserkennung" im Navi. Doch diese Funktion ist nicht bei allen fest installierten Navigationssystemen vorhanden. Die Option ist meist teuer und funktioniert nicht immer so wie gedacht. AUTO BILD zeigt daher fünf Apps für iOS und Android, die kostenlos durch den Stau navigieren. Nach dem Wegfall der Roaming-Gebühren in Europa sind sie eine lohnende Alternative zum teuren Festnavi.

Nunav: Die Navigations-App von Nunav besticht durch ihre große Community, die die App rund um die Uhr auf einem aktuellen Stand hält. Die Oberfläche der App ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet, so gelingt die Routenführung von Beginn an problemlos. Darüber hinaus warnt Nunav vor Blitzern und zeigt in vielen Fällen die schnellste Route. Ein kleiner Nachteil: Es gibt keine Möglichkeit, Behinderungen zu melden, wie es bei Waze der Fall ist. Eine Integration für Apple CarPlay oder Android Auto ist bisher nicht verfügbar. Tipp für lange Strecken: NUNAV auf dem Tablet installieren.
Download: Nunav für iOS oder Android


Google Maps:
Der Karten-Profi Google Maps bietet mit "Live Traffic" Informationen in Echtzeit zu Stau und Verkehr: ganz gleich, ob in Ballungsgebieten, auf großen Fernstraßen oder hinsichtlich der Pünktlichkeit öffentlicher Verkehrsmittel. Die Daten stammen von anderen Google-Nutzern, die ihre Standortdaten anonym übertragen. Dazu gibt es präzise Vorschläge für Ausweichrouten, wenn der Stau die Straßen verstopft. Netter Bonus: Google Maps verfügt in über 15 europäischen Ländern über einen Fahrspurassistenten. Das Feature ist an Autobahnkreuzen und vielen unübersichtlichen Abfahrten unverzichtbar, wenn es darum geht, genau die Fahrbahn zu treffen. Download: Google Maps für iOS oder Android

Die 50 besten Apps für Autofahrer



Apple Maps: Ähnlich wie die Konkurrenz setzt auch Apple Maps auf Echtzeit-Informationen zur Verkehrslage. So schlägt die App bei stockendem oder stehendem Verkehr eine passende Alternativ-Route vor. Ein besonders praktisches und sicheres Feature ist die Warnmeldung bei Gefahrenstellen wie Unfällen. Apple Maps kann aber noch mehr: Mit Flyover können Anwender in vielen Metropolen das Geschehen aus der Vogelperspektive betrachten. Tippen ist auch bei Apple Maps nicht mehr nötig. Mit dem Sprachassistenten Siri werden Ziele einfach eingesprochen. Apple Maps ist auf allen neuen Apple-Geräten bereits installiert und für Android nicht verfügbar.

Waze:
Die Navi-App gilt als Geheimtipp unter Autofahrern. Wie Nunav liefert Waze dank großer Community topaktuelle Verkehrsmeldungen oder Infos zu Sperrungen und Blitzern. Kleiner Minuspunkt: Als reine Online-App hat Waze mit Abstand den größten Datenhunger und – viel schlimmer – besteht während der Fahrt auf konstante Server-Kommunikation. Bisher ist Waze noch eine eigenständige App, die vor Kurzem von Google gekauft wurde und demnächst in Android Auto integriert werden soll. In den USA ist das bereits erfolgt.
Download: Waze für iOS oder Android

Here WeGo:
Die ehemalige Nokia-Tochter Here stellt mit Here WeGo den größten Konkurrenten zu herkömmlichen Navis. Neben der Echtzeitverkehrserkennung ist es die einzige App, die weltweit kostenlos navigiert und gleichzeitig den Download von Navikarten erlaubt, um Datenvolumen zu sparen. Bei Here fließen auch ÖPNV, Zu-Fuß-Gehen und Fahrdienste wie Uber oder MyTaxi sowie CarSharing in die Routenvorschläge ein. Ein großer Pluspunkt, den klassische Navi-Geräte nicht leisten.
Download: Here WeGo für iOS und Android

Fünf kostenlose Navis gegen Stau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung