Alex Chinnecks Corsa-Skulptur

Corsa-Skulptur neben dem London Eye

— 23.02.2015

Ein Corsa steht Kopf

Der britische Installationsknstler Alex Chinneck hat erneut die Schwerkraft bezwungen: In der Nachbarschaft des Londoner Riesenrades und des Westminster-Parlaments biegt er den Asphalt und lsst einen Corsa in der Luft auf dem Kopf stehen.

Hauptbestandteil einer Skulptur des britischen Knstlers Alex Chinneck ist ein Corsa. Opel? Nicht ganz: Es ist ein Vauxhall. Um Gewicht zu sparen allerdings ohne Motor, ohne Sitze, ohne Interieur. In einem aufwendigen Verfahren simulierte das Team um Chinneck, dass der Asphalt des South Bank Centre-Parkplatzes aufgerissen, abgezogen und umgebogen worden wre, und der Kleinwagen wie aufgrund

Echt: Asphalt auf dem Boden und Corsa. Fast echt: gebogener Asphalt und Antigravitations-Corsa.

der Fliehkraft gerade noch an der Teerdecke klebt, bevor er den Weg der Schwerkraft geht. Dass er Straen und architektonischen Objekten neue Formen gibt und dabei perfekte optische Illusionen erzeugt, ist nichts Neues fr den Knstler, der aber zum ersten Mal ein Auto in seine Arbeit mit einbezogen hat. Die Plastik aus Stahltrgern, Asphaltimitat, Silikon und einem Vauxhall Corsa trgt den Titel "Pick yourself up and pull yourself together", was bersetzt in etwa soviel bedeutet wie "Komm (mal wieder) klar und rei dich zusammen". Alex Chinneck selbst gab anlsslich der Errichtung der Skulptur zu Protokoll, dass er in seinen Arbeiten gerne die materielle Welt reinterpretiert. Dazu bringe er fiktionale Elemente in bekannte Szenarien ein, um den Alltag so besonders wie mglich zu machen.

Den Konstruktions-und Errichtungsprozess knnen Sie hier im Video begutachten:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung