Test Corvette ZR1 gegen Mercedes SL 65 AMG

Corvette ZR1 gegen Mercedes SL 65 AMG im Vergleich

— 09.07.2009

Hier kocht der Asphalt

Die Luft brennt, wenn diese zwei Supersportler antreten: Die Corvette ZR1 mit 647 PS trifft auf das V12-Monster von Mercedes, den 612 PS starken SL 65 AMG. Zwei ebenbürtige Gegner - welcher hat die Nase vorn?

Flirrende Hitze liegt über der Piste, längst hat das Marinefliegergeschwader 2 hier den Flugbetrieb eingestellt, irgendwo brummt ein Traktor. Doch was ist das? Im Tiefflug jagen zwei Geschosse über die Runway, eine Schleppe von Donner, Schall und Rauch hinter sich herziehend. Kommen die Tornados zurück? Nein, keine Sorge, es handelt sich um Sportwagen der Extraklasse, und beide sind in friedlicher Mission unterwegs. Auf der einen Seite die Corvette ZR1. Keine Vette wie jede andere, sondern in Handarbeit aus erlesenen Komponenten gefertigt: Alu-Chassis, jede Menge Kohlefaser, Bremsscheiben aus Carbon-Keramik und so weiter. Und dann erst der Motor! Ein 6,2-Liter-V8, voll aus Alu, Trockensumpfschmierung, per Kompressor aufgeladen auf 647 PS. Und wehe, jetzt lästert jemand voreilig über die zentrale Nockenwelle und die Stößelstangen.

Drehmoment wie eine Güterlok

Ein Monster, ganz klar. Aber mit einem ebenbürtigen Gegner. Denn der Mercedes SL 65 AMG wird von einem nicht weniger monströsen V12-Biturbo befeuert, mit 612 PS und sagenhaften 1000 Nm Drehmoment. So was reichte früher für eine Güterlok. Doch gegen die Corvette hat er keine Chance. Die wiegt eine halbe Tonne weniger und ist, anders als der SL, ein scharfes Sportgerät. Hart, aber dank der verstellbaren Dämpfer gar nicht mal schmerzhaft. Man kann durchaus gemütlich durch die Stadt cruisen und vor dem Café gelenkig aussteigen – sofern die Bandscheiben vorher noch intakt waren.

Der V8 peitscht die Vette ohne Atemholen in irrwitzige Tempo-Bereiche

Lass qualmen, Baby: Für gepflegte Drifts ist die Corvette ZR1 immer zu haben - aber bitte nur auf abgesperrter Strecke.

Doch ihren wahren Charakter zeigt die Vette auf der Rennstrecke. Ein respekteinflößender Extremsportler seltener Güte. Hellwach sollte man schon sein – das Heck liegt ständig auf der Lauer, dort werden schließlich 819 Nm auf die 325er-Walzen losgelassen. Und übertrieben präzise arbeitet die Lenkung wirklich nicht. Doch das ESP ist erstklassig abgestimmt, und die riesigen Bremsen verzögern mit einer Gewalt, als würde man bei voller Fahrt den Anker werfen. Da tritt einem fast das Weiße aus den Augen. Der V8 beschleunigt das Auto mit elementarer, schier unfassbarer Gewalt. Vom Fleck weg, knapp über Leerlauf, hat er Kraft bis zum Begrenzer bei über 6500 Touren. Welcher Gang? Egal. Er peitscht die ZR1 ohne Atemholen, ohne jede Pause in irrwitzige Geschwindigkeitsbereiche – die Spitze von 330 km/h ist keine Utopie. Dabei röhrt und bläst und brüllt er ab 3000 Touren zum Steineerweichen. Volles Orchester.

Der SL ist kein harter Sportler

Verglichen damit klingt der Mercedes wie ein Flöten-Quintett. Der SL ist ein anderes Auto. Klar, ein Traumwagen, gediegen, superluxuriös, komfortabel. Und im Bedarfsfall ein Cabrio. Aber ein harter Sportler ist er wirklich nicht, trotz der hohen Leistung. Er fährt sich unspektakulärer, weniger aufregend als die Corvette. Auf der Autobahn zum Beispiel auch bei hohem Tempo sehr entspannt. Vom titanenhaften V12 hört man nur ein leises Rauschen, wenn er den Zwei-Tonnen-SL mühelos wie einen Kart beschleunigt. Natürlich ist er sauschnell, aber erstens überall mindestens ein paar Zehntel langsamer als die ZR1. Und zweitens nur solange es geradeaus geht. Das aktive Fahrwerk bietet zwar auf der Straße hohen Komfort, auf der Rennpiste fehlt dem schwergewichtigen Brummer aber die wilde Entschlossenheit der Corvette. Die ZR1 kostet 135.990 Euro. Wenn man eine kriegt, denn nur 50 ZR1 kommen in diesem Jahr nach Europa. Die Stückzahlen dürften beim SL 65 AMG nicht das Problem sein, eher schon die 224.672 Euro. 88.682 Euro mehr als die ZR1. Alle Fragen sind beantwortet.
FAHRZEUGDATEN Corvette ZR1 SL 65 AMG
Motor Bauart/Zylinder/Einbaulage V8, Kompressor, vorn längs V12, Biturbo, vorn längs
Ventile/Nockenwellen 2 pro Zylinder/1 3 pro Zylinder/2
Hubraum 6162 cm³ 5980 cm³
kW (PS) bei U/min 476 (647)/6500 450 (612)/4800
Nm bei U/min 819/3800 1000/2000
Höchstgeschwindigkeit 330 km/h 250 km/h
Getriebe Sechsgang manuell Fünfstufenautomatik
Antrieb Hinterrad Hinterrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung v. 285/30 ZR 19, h. 325/25 ZR 20 v. 255/35 ZR 19 Y, h. 285/30 ZR 19 Y
Radgröße v. 10,0 x19“– h. 12,0 x20“ 8,5 – 9,5 x 19“
Abgas CO2 355 g/km 333 g/km
Verbrauch* 21,5/11,1/15,0 l 21,5/9,6/14,0 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 68 l/Super Plus 80 l/Super Plus
Vorbeifahrgeräusch 75 dB (A) 74 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr.
Kofferraumvolumen 634 l 235-339 l
*innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km
MESSWERTE CORVETTE ZR 1 SL 65 AMG
Beschleunigung 0–100 km/h 4,0 s 4,6 s
0–160 km/h 7,5 s 8,9 s
0–200 km/h 10,9 s 13,0 s
Zwischenspurt 60–100 km/h 1,8 s 1,8 s
80–120 km/h 1,9 s 2,1 s
Leergewicht/Zuladung 1534/221 kg 2026/359 kg
Gewichtsverteilung v./h 52/48 % 53/47 %
Wendekreis links/rechts 13,3/12,5 m 11,1/11,0 m
Bremsweg aus 100 km/h kalt 34,0 m 37,5 m
aus 100 km/h warm 32,2 m 36,0 m
Innengeräusch bei 50 km/h 65 dB (A) 58 dB (A)
bei 100 km/h 72 dB (A) 64 dB (A)
bei 130 km/h 75 dB (A) 68 dB (A)
Testverbrauch – CO2 19,0 l SP – 450 g/km 19,1 l SP – 453 g/km
Reichweite 350 km 410 km
PREISE/AUSSTATTUNG CORVETTE ZR1 SL 65 AMG
Automatikgetriebe N S
Airbags Fahrer/Beif./Seiten vorn S/S/S S/S/S
Navigationssystem S S
Klimaautomatik S S
CD-Radio/CD-Wechsler S/S S/S
Metalliclack ab 850 Euro S
Grundpreis 135.990 Euro 224.672 Euro

Dirk Branke

Dirk Branke

Fazit

1259 PS – da kocht der Asphalt. Und wir schmelzen dahin. Corvette ZR1 und Mercedes SL 65 AMG sind faszinierende Autos, extrem leistungsstark, exklusiv und mit überraschenden Fahrleistungen. Schön für die, die hier die Wahl haben. Meine ist eindeutig, ich bin der sportlicheren Corvette verfallen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.