Crashtest Allianz

Crashtest zur Kaskoeinstufung

— 23.02.2010

Allianz entwickelt neuen Crashtest

Die Autoversicherer wollen die Kosten für leichte Auffahrunfälle senken. Die Ergebnisse eines neuen Standard-Crashtests können die Versicherungseinstufung um bis zu zwei Klassen verändern.

Das kennt wohl jeder: Kurz nicht aufgepasst und schon ist man dem Vorderman ins Auto gefahren. Was auf den ersten Blick wie ein Bagatellschaden aussieht, entpuppt sich später in der Werkstatt als teure Reparatur.  Dabei bedarf es bei der Entwicklung des Fahrzeugs nur wenig konstruktiven Aufwand, um diese Kosten deutlich zu senken. Bereits vor 30 Jahren entwickelte das Allianz Zentrum für Technik (AZT) einen Crashtest, der für die Versicherungen die Grundlage für die Typklasseneinstufung ist. Analysen des AZT haben allerdings gezeigt, dass es bei manchen Fahrzeugen Verbesserungsbedarf gibt. Bei ihnen sind schmale und zu tief oder zu hoch angebrachte Querträger angebracht – das führt dazu, dass sich die Stoßfänger (Bumper) im Falle eines Unfalls nicht treffen und in die weichen Strukturen des Fahrzeugs abrutschen. Die Reparaturkosten können in diesen Fällen zwei bis dreimal höher sein als bei Fahrzeugen, deren Stoßfänger sich treffen und die Aufprallenergie wie vorgesehen aufnehmen.

Hier geht es zur unser Sonderseite zum Thema Crashtests

Seit dem 1. Januar 2010 gibt es einen neuen Bumpertest. Er wird beim Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) als Testverfahren ergänzend zum Typklasseneinstufungstest in Deutschland eigesetzt. Je nach Ergebnis kann sich die Versicherungseinstufung um bis zu zwei Klassen verändern.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.