Crossover-Fahrzeug von Mercedes

Crossover-Fahrzeug von Mercedes

— 27.08.2002

GST startet 2005 in den USA

Der Mercedes GST – eine Mischung aus Limousine, Kombi und Geländewagen – kommt 2005. Zunächst aber nur in den USA, wo er auch gebaut wird.

DaimlerChrysler wird den Mercedes-Benz Grand Sports Tourer (GST) in den USA bauen. Das Werk in Tuscaloosa/Alabama (dort wird bereits die M-Klasse für den amerikanischen Markt hergestellt) soll für 600 Millionen Dollar (615 Millionen Euro) erweitert werden, teilte der Autokonzern am Dienstag in Stuttgart mit. Der Produktionsstart ist für Ende 2004 geplant, die Markteinführung in den USA für 2005.

Auch in Europa sieht das Unternehmen großes Potenzial für den GST. Wann der sechssitzige Sports Tourer startet, steht aber noch nicht fest. Ein eigener Produktionsstandort in Europa sei derzeit nicht vorgesehen. Auch über die geplanten GST-Stückzahlen macht der Konzern noch keine Angaben.

Konkurrenz für den GST könnte sich DaimlerChrysler im eigenen Haus machen: Die amerikanische Konzerntochter Chrysler bringt bereits im Frühjahr 2003 ein Crossover-Fahrzeug mit luxuriöser Innenausstattung auf den Markt, den Chrysler Pacifica. Er soll auf einer neuen Plattform im kanadischen Windsor produziert werden. Der Mercedes-Benz GST sei aber eine komplette Eigenentwicklung, betont DaimlerChrysler.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.