Dacia Duster Facelift: IAA 2013

— 09.09.2013

Aufgefrischter Duster

Dacia zeigt auf der IAA das Duster-Facelift. Neben Modifikationen an Karosserie und Interieur gab es ein neues Navi und einen kleinen Turbo-Benziner.



Am Heck des gelifteten Duster wurden die Rücklichter aufgefrischt und das Auspuffendrohr veredelt.

Dacia präsentiert auf der IAA 2013 den überarbeiteten Duster. Das Design nähert sich dem Erscheinungs­bild der Schwestermodelle Sandero und Logan MCV an. Ins Auge fallen vor allem die neue Frontpartie mit dem chromverzierten Grill, ein tiefer nach unten gezogener Lufteinlass sowie die neu gestalteten Doppelscheinwerfer mit integrierten Tagfahrlichtern. Dazu montiert Dacia neue 16-Zoll-Alufelgen im Titan-Look. An der Dachreling prangt jetzt ganz selbstbewusst ein Duster-Schriftzug. Abgerundet wird die überarbeitete Optik durch ein neues Design der Heckleuchten und das verchromte Auspuffendrohr.

Auch der Innenraum des Duster wurde aktualisiert. Die Bedienung der elek­trischen Fensterheber wanderte endlich von der Mittelkonsole in die Türen.

Auch der Innenraum des Duster wurde aktualisiert. Die Mittelkonsole ist jetzt von zwei vertikalen Zierstreben eingefasst und die Bedienung der elek­trischen Fensterheber wandert endlich von der Mittelkonsole in die Türen. Die neuen Vordersitze sollen laut Dacia den Reisekomfort steigern, die Rückbank erhielt eine verstärkte Lehne. Zur Wahl stehen außerdem vier neue Sitzbezüge, darunter auch eine Leder­polsterung und dunklere Interieurfarben, durch die der Innen­raum hochwertiger wirken soll. Erstmals ist für den Duster das Multimedia-Navigationssystem Media-Nav lieferbar. Es lässt sich über einen 7-Zoll-Touchscreen-Monitor bedienen. Darin integriert sind eine Audioanlage inklusive Bluetooth-Schnittstelle für die Freisprecheinrichtung und das Abspielen von Dateien externer Musikträger. Alternativ funktioniert das auch über USB- oder Klinken-Anschluss. Die Navigation ist in 2-D-Grafik oder dreidimensional im "Birdview-Modus" darstellbar.

Alle News, Infos und Tests zum Dacia Duster

Zum Facelift bekommt der Duster auch ein neues Renault-Triebwerk spendiert. Es handelt sich um den TCe 125-Motor, ein 1,2 Liter kleiner Turbo-Vierzylinder-Benziner mit 125 PS. Der Verbrauch soll bei lediglich 6,0 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer liegen, was einem CO2-Ausstoß von 140 Gramm pro Kilometer entspricht. Das maximale Drehmoment von 205 Newtonmeter liegt bei 2000 Touren an, 90 Prozent davon stehen be­reits bei 1500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Damit zählt der Duster TCe 125 laut Dacia zu den sparsamsten Benzinmodellen im Segment der Kompakt-SUVs. Die Kraft beim kleinen Turbo-Benziner verteilt ein Sechsgangschaltgetriebe. Weiterhin hat der Kunde bei allen Motoren die Wahl zwischen Vorderradantrieb oder einem variablem Allradantrieb. Der geringe Einstiegspreis von 10.490 Euro bleibt unangetastet.

Dacia Duster Facelift: IAA

Dacia Duster Facelift Dacia Duster Facelift Dacia Duster Facelift

Stichworte:

Kompakt-SUV



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote