Dacia Duster im Test

Dacia Duster im Test

Dacia Duster: Test

Billig ist hier nur der Preis

Auch die Neuauflage des Duster ist richtig günstig. Aber das Kompakt-SUV kann mehr, als einfach nur Geld zu sparen. Wir machen den Test.

Video: Dacia Duster (2017)

So fährt sich der Duster

Lassen Sie uns über Geld reden. Der neue Dacia Duster kostet ab 11.290 Euro. Konkurrenzlos günstig, dafür gibt es sonst nur Klein-, korrigiere, Kleinstwagen. Doch wir reden hier über ein kompaktes SUV – geräumig und praktisch. Für diese 11.290 Euro liefert Dacia den Duster mit 1,6-Liter-Benziner und 114 PS, das meistgekaufte Aggregat (45 Prozent) ist aber der modernere 1,2-Liter mit 125 PS des Testwagens. Mit Allrad und Comfort-Ausstattung steht der Duster dann für 16.550 Euro in der Liste – immer noch sehr günstig.

Der neue Duster wirkt nicht mehr so schlicht

Gelungen: Dacia hat den Duster in vielen Details verändert – das macht das SUV hochwertiger.

Das Design hat Dacia gegenüber dem seit 2010 gebauten Vorgänger nicht grundlegend, aber in vielen Details verändert. Der neue Duster wirkt deutlich hochwertiger als bisher, nicht mehr so schlicht. Das gilt auch für die renovierte Inneneinrichtung. Der Navi-Bildschirm liegt blickgünstig weiter oben. Es gibt jetzt ansehnliche Tasten und Drehregler – zum Beispiel für die Klimaautomatik (200 Euro, ab Comfort). Die Platzverhältnisse haben sich leicht verbessert, auch die Sitze sind neu: größer und mit mehr Seitenhalt als bisher, aber, na ja, immer noch mit Luft nach oben. Wir würden uns eine straffere Polsterung wünschen. Der Kofferraum ist leicht geschrumpft, schluckt jetzt 411 bis 1501 Liter, bisher waren es 443 bis 1604 Liter (beim 4x4).
Eine Empfehlung ist der 1,2-Liter-Turbo. Lebhaft, mit anständigen Fahrleistungen und leise. Apropos: An Bord ist es etwas ruhiger als bisher, der neue Duster ist besser gedämmt. Auch der Verbrauch geht mit 7,9 Litern gerade noch in Ordnung. Doch Vorsicht! Auf schnellen Autobahnetappen werden es gern mal mehr als zehn Liter. Einen großen Pluspunkt gibt es noch für die kräftigen und standfesten Bremsen. Der Duster stand im Test beim Stopp aus Tempo 100 nach knapp 35 Metern. So etwas schafft kein Billigheimer.

Fahrzeugdaten Dacia
Modell Duster TCe 125 4x4
Motor Vierzylinder, Turbo
Einbaulage vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1197 cm³
kW (PS) bei 1/min 92 (125)/5250
Nm bei U1/min 205/2300
Vmax 179 km/h
Getriebe Sechsgang manuell
Antrieb Allradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Trommel
Testwagenbereifung 215/60 R 17 H
Reifentyp Michelin Primacy 3
Radgröße 6,5 x 17"
Abgas CO2 145 g/km
Verbrauch* 7,1/6,0/6,4 l
Testverbrauch
Sportverbrauch** 11,5 l/100 km
Testrunde*** 7, l/100 km
Sparverbrauch**** 6,2 l/100 km
Tankinhalt 50 l/Super
Ottopartikelfilter N
Kältemittel R1234yf
Vorbeifahrgeräusch 72 dB(A)
Anhängelast gebremst/ungebremst 1500/695 kg
Kofferraumvolumen 411–1501 l
Länge/Breite/Höhe 4341/1804–2050/1617 mm
Grundpreis 16.550 Euro
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km (Herstellerangabe); ** 54 km Autobahn, davon 20 km Vollgas; *** Durchschnitt der 155-km-Testrunde von AUTO BILD; **** 101 km Stadt und Land mit wenig Gas

Messwerte Dacia
Beschleunigung
0–50 km/h 3,6 s
0–100 km/h 11,0 s
0–130 km/h 18,7 s
0–160 km/h 37,3 s
Elastizität
60–100 km/h (4./5. Gang) 7,7/9,8 s
80–120 km/h (5./6. Gang) 11,2/17,1 s
Leergewicht/Zuladung 1367/500 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 58/42 %
Wendekreis links/rechts 11,3/11,4 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 35,1 m
aus 100 km/h warm 34,9 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 61 dB(A)
bei 100 km/h 68 dB(A)
bei 130 km/h 71 dB(A)
Testverbrauch – CO2 7,9 l S – 188 g/km
Reichweite 630 km
Dirk Branke

Dirk Branke

Fazit

Günstig wie bisher, aber an Qualität gewonnen: Dacia hat den Duster ganz unaufgeregt an entscheidenden Stellen verbessert. Der Neue sieht besser aus, bietet höheren Komfort und besitzt eine aufgewertete Ausstattung.

Autoren: Dirk Branke, Berend Sanders

Stichworte:

Kompakt-SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen