Dacia Lodgy/Dokker Stepway: Preise in Paris 2014

Dacia Lodgy/Dokker Stepway: Preise in Paris 2014

— 02.10.2014

Das kosten Lodgy und Dokker Stepway

Dacia stellt auf dem Pariser Autosalon zwei neue Crossover-Modelle vor. Der Lodgy Stepway und der Dokker Stepway kommen mit Offroad-Optik. Preise!

Dokker und Lodgy sind bei Dacia die Großraum-Experten, dienen dank ihres satten Raumvolumens vorrangig dem Transport von Handwerkszeug und Familienmitgliedern. Nun werden sie moderner und vielseitiger. Dacia überträgt das beliebte Stepway-Konzept vom Sandero auf die beiden Lastenträger und lässt sie als Crossover auf dem Autosalon in Paris 2014 Weltpremiere feiern. Es gibt sogar schon Preise, die allerdings stammen noch aus der französischen Liste. Preise für Deutschland gibt es erst im November. In Frankreich startet der Lodgy Stepway bei 14.200 Euro mit dem 1,6-Liter-Benziner und 115 PS, der Dokker ist 50 Euro teurer. Den günstigsten Diesel im Lodgy Stepway gibt es ab 16.100 Euro (110 PS), im Dokker Stepway gibt es den schwächeren 90 PS-Selbstzünder ab 15.750 Euro.

Der neue Dacia Sandero Stepway

Dacia Sandero Stepway (2013) Dacia Sandero Stepway (2013) Dacia Sandero Stepway (2013)
Stepway, das heißt auch bei den Neuzugängen dezente Offroad-Optik. Sie besteht aus Front- und Heckschürzen im Unterbodenschutz-Look, Radlaufschutzleisten, Seitenschweller aus schwarzem Kunststoff und einer Dachreling. Diese ist ebenso wie die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und Außenspiegelgehäuse in Titan-Optik gehalten. Die Front mit den chrom-umrahmten Nebelscheinwerfern, dem schwarzen Kühlergrill und dem mittigen Logo sind bei beiden Modellen nahezu identisch.

Vergleich: Dacia Dokker gegen VW Caddy

Die markante Sonderlackierung Adria-Blau Metallic wird auch im Innenraum von Lodgy und Dokker Stepway aufgenommen, und zwar am Lenkrad, bei der Polsterung sowie als Umrahmung von Instrumenten und Luftdüsen. Zur serienmäßigen technischen Ausstattung gehören immerhin eine Klimaanlage, ein Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, eine Einparkhilfe und ein Multi­media-Navi mit 7-Zoll-Touchscreen-Monitor. Den Antrieb besorgen wie gewohnt Renault-Motoren. Als Benzinvariante steht für beide Modelle ein Vierzylinder-TCe-Turbo mit 115 PS und nahezu gleichen Verbrauchsdaten für Dokker und Lodgy (Fünf- und Siebensitzer) zur Auswahl: 5,7 bis 5,9 Liter Super oder 131 bis 135 g CO2/km. Der Lodgy Stepway dCi 110 eco2 begnügt sich mit 4,4 Litern Diesel (116 g CO2/km), beim dCi 90 im Dokker sind es mit 4,5 Litern (118 g CO2) nur wenig mehr.

Autosalon Paris 2016: Highlights

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.