Dacia Sandero Stepway: Preise

— 20.11.2012

Das kostet der Sandero Stepway

Im Januar 2013 kommt der neue Sandero Stepway zu den Händlern, nun verraten die Rumänen den Preis. Der ist und bleibt heiß – trotz neuer Motoren und moderner Infotainment-Technik!



Im Januar 2013 kommt die zweite Generation des Dacia Sandero Stepway in den Handel. Der Preis des Crossover im Offroad-Look ist und bleibt heiß: Der Fünftürer ist unverändert ab 9990 Euro zu haben. Mit dem neuen Sandero Stepway bekommt der preisbewusste Kunde frische Optik, neue Motoren und moderne Infotainment-Technik. So werkelt im hochgelegten Sandero nun der neue Dreizylinder-Benziner mit Turboaufladung und 0,9 Liter Hubraum aus dem Renault Clio. Der TCe 90 (90 PS) soll 5,4 Liter Benzin pro 100 Kilometer (125 g CO2/km) verbrauchen. Das wären 22 Prozent weniger als beim Vorgänger. Der überarbeitete Diesel dCi 90 eco2 (90 PS) soll sich nach Herstellerangaben mit 4,0 Litern pro 100 Kilometer (105 g CO2/km) bescheiden und damit 13 Prozent unter dem bisherigen Wert liegen.

Überblick: News und Tests zum Dacia Sandero

Dacia Sandero: Autosalon Paris 2012

Dacia Sandero Dacia Sandero Dacia Sandero
Beide Motorisierungen verfügen über einen Eco-Modus, den der Sandero Stepway  ebenfalls vom neuen Renault Clio übernimmt. Dieses Fahrprogramm ermöglicht es, den Verbrauch per Knopfdruck nochmals um bis zu zehn Prozent zu senken. Möglich machen das die Drosselung von Motorleistung und Drehmoment und das Zurückfahren der Leistung der Klimaanlage. Mit einem kräftigen Tritt aufs Gas­pedal kann der Fahrer den ECO-Modus deaktivieren. Die Top-Ausstattung Prestige hat diese Technologie serienmäßig an Bord.

Modelloffensive bei Dacia: Angriff der Aldi-Autos

Optisch folgt nun auch der Sandero der Design-Sprache, die Dacia mit dem Duster eingeführt hat. Bedeutet vor allem: ein trapezförmiger Kühlergrill und breite, schräg geschnittene Hauptscheinwerfer. Dennoch bleibt der aufgefrischte Rumäne natürlich seiner Linie treu. Nach wie vor heben ihn robuste Stoßfänger im Zweifarb-Look, markante Front- und Heckschürzen, dicke Seitenschweller und Radlaufschutzleisten, Nebelscheinwerfer sowie die zweifarbige Dachreling vom normalen Sandero ab. Dazu fährt er auf speziellen 16-Zoll-Felgen und bietet 40 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Innen hat der Stepway eigen­ständige Polster­stoffe mit grauen Ziernähten, ansonsten teilt er sich das neue Cockpit mit dem Sandero ohne Plastikbeplankung. Im Fond sollen sich auch erwachsene Passagiere wohlfühlen. Das Gepäck­raumvolumen von 320 Litern lässt sich durch Umklappen der Rückbanklehne auf 1200 Liter erweitern. Luxus im Günstig-Auto gibt es mit der Top-Variante Prestige ab 11.990 Euro. Hier ist nicht nur der Eco-Modus dabei, sondern fortan auch ein integriertes Multimedia-Navigationssystem mit Touchscreen-Monitor. Dazu gesellen sich noch Features wie etwa eine akustische Einparkhilfe hinten, ein Bordcomputer, ein Tempopilot mit Geschwindigkeits­begrenzer oder ein Lederlenkrad.

Stichworte:

Crossover

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige