Dänemarks neue Verkehrspolitik

Dänemarks neue Verkehrspolitik

— 09.09.2002

Polizei warnt vor Radarkontrollen

Die Verkehrspolizei in Dänemark verrät Autofahrern auf ihrer Homepage, wo gerade geblitzt wird.

Wer in Dänemark geblitzt wird, ist dümmer als die Polizei erlaubt. Die Verkehrspolizei legt in naher Zukunft ihre Karten offen und veröffentlicht unter www.politiet.dk alle mobilen Radarkontrollen. Ein Service, der bis ins Detail geht: Auf der Homepage steht nicht nur, wo geblitzt wird, sondern auch wann und wie lange die Einsatzkräfte Jagd auf Temposünder machen. Der Service ist bereits von der Regierung abgesegnet. Wann die Radarfallen-Auskunft online geht, steht allerdings noch nicht fest. Gleichzeitig werden die Bußgelder in Dänemark erhöht.

In Dänemark gilt nach überwiegender Meinung der Bürger das erst vor wenigen Jahren eingeführte Blitzen aus dem Hinterhalt als moralisch verwerflicher Angriff auf arglose Verkehrsteilnehmer.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.