Daewoo Magnus & Kalos

Daewoo Magnus & Kalos

— 05.04.2002

Mal groß, mal klein

Daewoo will ab Herbst in der oberen Mittel- und der Kompaktklasse mitmischen.

Die unter dem vorläufigen Konzeptnamen V222 entwickelte Limousine der gehobenen Mittelklasse wird zuerst mit einem eigens entwickelten Zwei-Liter-Benziner mit 132 PS angeboten. Geplant ist später auch ein 2,5-Liter-V6 mit 170 PS. Für optische und sportliche Reize sorgt die von ItalDesign gezeichnete Blechhaut. In Korea läuft er bereits unter dem Namen Magnus.

Unter dem Namen Kalos wird noch im September 2002 ein neuer Kompaktwagen zwischen Matiz und Lanos platziert. Laut Daewoo gilt der Kalos als eine Mischung aus klassischem Kleinwagen und modernem MPV. Der nur 3,86 Meter kurze Daewoo soll den aktuellen Crossover-Trend fortführen. Die seitliche Linienführung mit markanten Kanten und hoher Dachlinie will sportliche Akzente setzen. Dazu gehört auch der 1,4-Liter-Motor mit 80 PS. Mit einer großzügigen Sicherheits- und Serienausstattung wie Front- und Seitenairbags und ABS sowie geräumigem Innenraum geht der Kalos auf Kundenjagd.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.