Daewoo Nubira Wagon 2.0 CDX

Daewoo Nubira Wagon 2.0 CDX Daewoo Nubira Wagon 2.0 CDX

Daewoo Nubira Wagon 2.0 CDX

— 12.02.2002

Der große Wagon

Neuer Kombi im Sternbild Mittelklasse: Daewoo Nubira Wagon 2.0 CDX. Ein Raumschiff ohne Feinschliff.

Motor und Fahrwerk

Geboren im Sternzeichen Opel, nimmt Daewoo sein automobiles Schicksal mittlerweile selbst in die Hand. Mit dem Eigenbau Nubira bieten die Koreaner jetzt erstmals einen Kombi an. Der heißt Wagon und offeriert im Kastenheck fast unendliche Weite - aber auch Format?

Motor und Getriebe Der drehfreudige Zweiliter mit 133 PS bringt den Nubira flott in die Umlaufbahn, erledigt Zwischenspurts im Eiltempo. Ausgebremst wird er von der unpräzisen Schaltung und vom vergleichsweise hohen Verbrauch (9,7 l Super).

Fahrwerk Mit voller Zuladung (550 kg) kann der Wagon kaum den Kurs halten. Schnelle Richtungswechsel bewirken deutliche Instabilität des Hecks, die indirekte Lenkung erfordert ständige Kurskorrekturen, die schwache Bremse (43, 1 m) auch unbeladen starke Nerven. Für Glücksgefühle sind da ABS und zwei Airbags ab Werk zuständig.

Doch das Glück ist von kurzer Haltbarkeitsdauer. So bieten die festen Sitze zu wenig Beinauflage, sorgt der unangenehme Samtvelours-Stoff auf Langstrecken für Schweißflecken. Trotz serienmäßiger Klimaanlage. Kleine Lichtblicke: akzeptable, auf kurzen Wellen allerdings stuckerige Federung, gute Übersicht.

Komfort und Preis

Karosserie und Innenraum Immerhin genießt die Besatzung eine nahezu komplette Komfort-Ausstattung und ausreichende Platzverhältnisse. Auch im Fond. Den allerdings schwergängige, laut knarzende Türen sichern. Während Kopfstützen fehlen. Also lieber die geteilte Rücklehne umlegen und den Wagon als Raumschiff nutzen.

Dann lassen sich bis zu 1840 Liter einladen - genug für ein Sofa. Für Kleinkram finden sich Verzurrösen und Fächer im Boden. Einen Extra-Stern für vorbildliche Kombi-Qualitäten verhindern leider die flach öffnende Heckklappe und die breiten Radhäuser.

Kosten Mit 34.500 Mark günstig - und doch 3000 Mark über einem Lantra Combi 2.0. Fraglicher Wiederverkaufswert, nur Euro 2 und teures Super - da retten auch drei Jahre Garantie (bis 100.000 Kilometer) nicht mehr viel.

Fazit Daewoos erster Kombi entpuppt sich als Sternschnuppe, nicht als Star. Nur sein riesiges Gepäckabteil verbreitet etwas Glanz - den Schwächen bei Sicherheit und Komfort nachhaltig trüben.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Vierzylinder-Reihenmotor • zwei obenliegende Nockenwellen • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 1998 cm3 • Leistung 98 kW (133 PS) bei 5400/min, Drehmoment 184 Nm bei 4400/min • Fünfgang • Frontantrieb • Einzelradaufhängung • Scheibenbremsen • vorn innenbelüftet • ABS • Reifen 185/65 R 14 H • Kofferraum 550/1840 l • Tank 62 l • L/B/H 4514/1700/ 1433 mm • Leergewicht 1310 kg • Zuladung 550 kg • Anhängelast 1200 kg

Serienausstattung ABS • Fahrer-/ Beifahrer-Airbag, Servolenkung • Zentralverriegelung • elektrisch verstellbare Außenspiegel • Nebelscheinwerfer • Klimaanlage • elektrische Fensterheber vierfach • geteilt klappbare Rücksitzlehne • Lenksäule/Fahrersitz höhenverstellbar

Extras Automatik 2200 Mark • Glas-Hub-/Schiebedach 1400 Mark • Metalliclack 600 Mark

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.