Daihatsu Cuore (1995-1999)

Daihatsu Cuore (1995-1999)

— 25.02.2002

Daihatsu Furore

Minimal-Mobile sind oft Klapperkisten. Der Cuore beweist das Gegenteil

Karosserie und Verarbeitung

Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Natrlich ist der Daihatsu Cuore nicht von der Soliditt einer Mercedes S-Klasse oder um im Lande zu bleiben - eines Lexus. Aber er bietet vergleichbare Zuverlssigkeit, die ihn vorteilhaft von anderen Dnnblech-Erzeugnissen nahstlicher oder sdeuropischer Herkunft unterscheidet. Das war nicht immer so. Die ersten Cuore (kommt aus dem Italienischen und heit Herz) mit nur zwei Zylindern waren dem deutschen Auto(bahn)-Alltag nicht gewachsen, verendeten reihenweise auf dem Pannenstreifen. Der Nachfolger war standfester, rostete aber unverdrossen weiter.

Erst Ende 90 kam die Wende: Das Modell L 201 zeigte sich ausgereift, der Nachfolger L 501 konnte diesen positiven Trend fortsetzen. Wo andere Kleinwagen in der TV-Bilanz Rot sehen, liegt der Cuore stets im grnen Bereich. Ausnahme sind rostige oder korrodierte Bremsleitungen. Diese wurden bei 0,2 Prozent aller geprften Cuore ab Baujahr 95 bemngelt. Das liegt zwar ber dem Schnitt, ist absolut betrachtet aber noch kein Grund zur Sorge. Zumal die Bremsschluche diese Schlappe mit 0,0 Prozent Fehlerquote mehr als ausbgeln. Trotzdem hat die mechanische Seite des Cuore auch Tcken.

Dazu gehrt die Kupplung. Sie fllt mit erhhtem Verschlei auf, was verschiedene Ursachen hat: Da wre das bevorzugte Einsatzgebiet die Stadt mit ihren zahlreichen Schaltvorgngen. Jeder wird begleitet von einem saftigen Schubs der Motor-Schwungmasse, die fr ordentlichen Rundlauf des Dreizylinders recht ppig gehalten wurde.

Motor und Fahrwerk

Und obendrein frdert die Charakteristik des kleinen Motrchens zgige Fahrweise, weil der gute Durchzug trotz nur 42 oder 44 PS richtig Spa macht. Schlielich sind in der mageren GL-Ausstattung lediglich 700 Kilo zu bewegen. Verblffte Gesichter sind also programmiert, wenn der Japan-Zwerg einen furiosen Ampelstart hinlegt. Oder wenn jemand zum ersten Mal einen Cuore betritt: Niedrige Grtellinie und luftige Kopffreiheit sorgen fr ein Raumgefhl wie in der nchstgreren Klasse, erst das sprliche Mobiliar erinnert wieder an den sozialvertrglichen Preis des kleinen Daihatsu.

Grere Menschen finden dann den Schalthebel in den Gngen eins bis vier in ihrer Kniekehle wieder, was auch an der zusammengefalteten Sitzposition liegt - die neben der Geruschkulisse des kernigen Dreizylinders zur Antiwerbung vor allem auf Langstreckenfahrten gehrt. Das Fahrwerk zhlt wider Erwarten nicht dazu. Insgesamt betrachtet, ist es zwar von der hoppeligen Sorte, doch gemessen an einem Smart, federt der Cuore richtig komfortabel. Und genau genommen ist er auch recht fahrsicher.

Denn in zgig gefahrenen Kurven beginnt er so frh ber seine dnnen Zwlf-Zoll-Reifchen zu rubbeln, dass selbst unerschrockene Gummiquler vom Gas gehen - auch eine Art von Verkehrserziehung. Zur Ehrenrettung sei aber gesagt, dass der Cuore in der Tradition aller Fronttriebler sauber geradeaus luft und ordentlich bremst. Sein grtes Problem liegt sowieso ganz woanders: Es ist die Verfgbarkeit. Cuore sind selten und, verglichen mit dem Neupreis, dann recht teuer ihr Wertverlust ist gering. Auch das unterscheidet sie von den eingangs genannten Luxusschlitten.

Historie, Schwchen, Kosten

Modellgeschichte 2/81 Modelleinfhrung Typ L 55 in Deutschland, Zweizylindermotor mit 27 PS 11/85 Neuauflage mit Dreizylindermotoren (44 PS), Typ L 60 9/88 Cuore TS (L 80) mit Automatikgetriebe 2/90 geregelter Kat lieferbar, Leistung dann 29 kW/40 PS 10/90 Modellwechsel (Typ L 201), nur noch als Dreizylinder mit Kat lieferbar, Leistung 30 kW/41 PS 2/95 Modellberarbeitung (Typ L 501), Leistung auf 32 kW/44 PS angehoben 7/96 Modellpflege, Fahrerairbag Serie, Leistung nun 31 kW/42 PS 1/99 Modellwechsel (Typ L 7), Technik vom Sirion bernommen 5/03 sechste Generation (Typ L 251), Dreizylinder mit variabler Ventilsteuerung VVT und 58 PS (Euro 4)

Schwachstellen Auspuffanlage reicht mit ihrer geringen Standfestigkeit nicht an den soliden Rest des Autos heran. Besonders betroffen: der Endtopf Kupplung muss mit der groen Schwungmasse der Dreizylindermotoren fertig werden, neigt daher zu vorzeitigem Verschlei Zndkabel und -stecker haben eine Lebenserwartung von etwa fnf Jahren, dann werden sie pors und verursachen Startschwierigkeiten Bremsleitungen werden vom TV hufiger als der Durchschnitt beanstandet. Die Schluche jedoch sind uerst haltbar

Reparaturkosten Preise inkl. Lohn und Mehrwertsteuer am Beispiel Daihatsu Cuore, 31 kW/42 PS, Bj. 1996. Hier langt Daihatsu hin, die Kosten liegen auf dem Niveau der oberen Mittelklasse. Besonders teuer: Bremse und die Nebenaggregate.

Fazit und Modellempfehlung

Fazit "Der Cuore zeigt bei unseren Hauptuntersuchungen echte Steherqualitten. Besonders zu erwhnen sind der gute Korrosionsschutz der Karosserie, die solide Lenkung und die makellose Radaufhngung. Dies trifft insbesondere auf die Modelle ab Baujahr 1991 zu. Echte Ausflle leistet sich der Japaner nicht, wohl aber sollte man einen prfenden Blick auf die Zndelektronik und die etwas knapp dimensionierte Kupplung werfen - hier schwchelt der Cuore ab und zu." Klaus Lesczensky, Gutachter TV Rheinland/Berlin-Brandenburg

Modellempfehlung Daihatsu Cuore (31 kW/42 PS) ab 97 mit Fahrerairbag

Steuer/Schadstoffklasse: 119 Mark im Jahr/schadstoffarm E1 Testverbrauch: Verbrauch nach DIN: 6,2/7,8/9,8 Liter (Super) Versicherung: Vollkasko (12/1000 Mark SB): 918 Mark, Teilkasko (12/300 Mark SB): 102 Mark, Haftpflicht (11): 916 Mark (Basis: Jahrestarife fr Regionalklasse Berlin, Einstufung 100 Prozent) Inspektion/Kosten: 10.000 Kilometer, etwa 200 bis 350 Mark Wertverlust: Vierjhrige kosten noch satt 50 Prozent, Fnfjhrige etwa 45 Prozent vom Neupreis. Knapp 1000 Mark Abschlag jhrlich

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung