Daimler: Aufholjagd in China

Daimler: Aufholjagd in China

— 26.10.2015

Chinesen lieben Maybach

27 Prozent mehr Autos als im Vorjahr konnte Mercedes 2015 in China verkaufen, trotz schwächelnder Wirtschaft. Besonders gefragt ist die Maybach-S-Klasse.

(dpa/kbe) Daimler legt bei den Verkäufen in China zu, trotz schwächelnder Wirtschaft. Bis Ende September 2015 konnte Daimler 277.000 Autos in China verkaufen – ein Plus von 27 Prozent. Damit entwickelt sich das Unternehmen in China besser als die Konkurrenten Audi und BMW. Audi verkaufte in den ersten neun Monaten 2015 414.411 Autos (-0,3 Prozent), BMW und Mini legten mit 342.683 Autos leicht zu (+2 Prozent).

Video: Mercedes-Maybach S 600 (2015)

So fährt der neue Maybach

Daimlers Verkaufserfolg im Reich der Mitte ist die Maybach S-Klasse. Laut eigenen Angaben verkauft das Unternehmen dort 500 Maybach-Limousinen pro Monat. Die kleinste Version S400 kostet umgerecnet etwa 200.000 Euro (1,44 Millionen RMB), der größte Maybach S600 beginnt bei umgerechnet 400.000 Euro (2,89 Millionen RMB). Auch die C-Klasse ist ein Erfolg in China: besonders die für den chinesischen Markt entwickelte Langversion und ein sportlicher Ableger mit kurzem Radstand. Unter den SUVs ist der GLA in China besonders stark.
Alle News und Infos zur Maybach S-Klasse

Mercedes S-Klasse Pullman (2015)

Mercedes S 600 Pullman Mercedes S 600 Pullman Mercedes S 600 Pullman

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.