Mercedes G 63 AMG 6x6 von Dartz

Dartz Sahara G-eopard (2013)

— 26.03.2013

Extrem. Extremer. Dartz.

Extrem-Tuner Dartz hat sich den Mercedes G 63 AMG 6×6 vorgeknöpft. Das dreiachsige Monstrum soll als "Sahara G-eopard" noch luxuriöser werden!

Erst vor kurzem hat Mercedes das Wüstenmonster G 63 AMG 6×6 präsentiert. Mit drei Achsen, sechs angetriebenen Rädern, 544 PS starkem V8-Turbo und 46 Zentimetern Bodenfreiheit ist der Schwabe schon recht ultimativ extrem ausgestattet, sollte man meinen. Die lettischen Extrem-Tuner von Dartz sehen das ganz anders: Da ist noch viel Luft nach oben! Sie wollen das G-Monstrum innen und außen noch ordentlich aufbrezeln.

Dartz Black Snake: Vorstellung

Erste Maßnahme: Das Ding um 30 Zentimeter strecken, damit noch zwei Türen dranpassen und ausreichend Platz für den "tragbaren" Raucherraum ist. Was das sein soll? Keine Ahnung – auf jeden Fall wird er wohl gebraucht, damit man sich nach einem opulenten Mahl im ebenfalls portablen Esszimmer bei einer kleinen Wasserpfeife erholen kann. Befüllt wird die übrigens aus einem mit Diamanten besetzten Wasserspender.

Dartz Motors iTempter (2012)

Apropos Diamanten: An Gold und Glitzer wird nicht gespart. So wird der Sahara G-eopard von außen im Leoparden-Look mit Goldbeschichtung lackiert, außerdem bekommt er güldene 24-Zöller verpasst. Metallteile werden ebenfalls mit Gold legiert und die Wasserpfeifen – ja, auch sie sind aus Gold! Außerdem gibt's an Bord eine 3D-Kinoanlage von Bose und eine spezielle Klimaanlage. Noch Wünsche offen?

Fahrbericht Mercedes G63 AMG 6x6

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung