Das gab's noch nie bei Deutschlands beste Autofahrer

DBA 2017: Die Sieger

Das gab's noch nie bei Deutschlands beste Autofahrer

Hauptpreise werden doppelt vergeben!

41 Teilnehmer kämpfen im Finale von Deutschlands beste Autofahrer um den Titel. Dann kommt es zu einem Fehler. Am Ende gibt's vier statt zwei Opel Crossland X.
Sieben Disziplinen. 41 Teilnehmer aus ganz Deutschland im Finale. Und mehr Gewinner als sonst! So etwas gab es noch nie beim Wettbewerb "Deutschlands beste Autofahrer". Statt nur zwei Opel Crossland X haben wir in diesem Jahr gleich vier SUV vergeben. Der Grund: Bei der Auswertung der Disziplin "Beschleunigung bergauf auf glatter Fahrbahn" gab es bei einem Dienstleister einen Fehler. Dadurch wurden bei der Verleihung der Preise in Berlin zwei Teilnehmer als beste Autofahrer ausgezeichnet, die eigentlich gar nicht auf das Siegertreppchen gehörten. Der Fehler ist erst kurz nach der festlichen Gala entdeckt worden. Und sofort war die Entscheidung klar: Natürlich dürfen die bereits ausgezeichneten Gewinner ihre Preise behalten. Und natürlich erhalten auch die wahren Sieger ihren Gewinn.

Das sind Deutschlands beste Autofahrer 2017

So sehen Sieger aus! Yvonne Schmierer (41) und Torsten Liebold (32) sind Deutschlands beste Autofahrer 2017.

Trommelwirbel, Applaus, wir präsentieren: Yvonne Schmierer (41) aus Heilbronn (Baden-Württemberg) und Torsten Liebold (32) aus Grafrath (Bayern) sind Deutschlands beste Autofahrer 2017 und erhalten jeweils einen Opel Crossland X im Wert von 25.000 Euro! Beide Gewinner zeigten sich überwältigt von ihrem Sieg. "Cool, das Auto kommt gerade recht. Im Februar kommt unsere erste Tochter zur Welt. Und da sind unsere alten Autos, ein 1er BMW und ein Opel Corsa B Cabrio, viel zu klein", jubelte Torsten Liebold, kaufmännischer Angestellter in der Autobranche. Und Yvonne Schmierer, Polizistin in der Pressestelle der Polizei Heilbronn, konnte ihr Glück ebenfalls kaum fassen: "Ich, Deutschlands beste Autofahrerin – ich kann es kaum fassen. Und über das Auto freue ich mich besonders, weil ich zurzeit gar kein Fahrzeug habe."

Vier statt zwei Opel Crossland X

Bei dem Wettbewerb auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums Berlin/Brandenburg in Linthe mussten sie und die anderen Teilnehmer ihr Fahrkönnen unter Beweis stellen. Am Ende galt: Wer am wenigsten Fehlerpunkte hatte, gewann den Wettbewerb. Platz zwei (Gewinn: je eine Vespa) belegten Selcuk Demirci bei den Männern und Simone Willmann bei den Frauen. Bronze (Formel-E-Wochenende im Wert von 2000 Euro) ging an Ernst-Gerald Prigge und Nadine Rinschede. Über die anderen beiden Opel Crossland X freuen sich Carmen Mayer, die nach Entdeckung des Fehlers nun Platz 4 belegt, und Jens-Christof Stümpel, der nach der korrekten Siegertabelle auf Platz 8 landet. Alle richtigen Ergebnisse finden Sie in nachfolgender Bildergalerie!

DBA 2017: Die Sieger

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen