Das neue Audi A4 Cabrio 2.4

Audi A4 Cabrio 2.4 Audi A4 Cabrio 2.4

Das neue Audi A4 Cabrio 2.4

— 19.02.2002

Nur ein Spiegelbild des alten?

Der offene A4 kommt zum Frühjahr 2002: schnörkellos, elegant und mit einer völlig eigenen Karosserie. Sagt Audi.

Wo bleibt das Neue?

Das verstehe, wer will. Da hat Audi sich in den letzten Jahren komplett neu durchgestylt, vom rotierenden Werksmuseum bis zum Katalog mit schicken TT-Accessoires. Nur als Cabrio leisten sich die Ingolstädter einen halben Oldie: den offenen Audi 80. Seit dessen Vorstellung 1991 hat der große Konkurrent BMW weltweit 250.847 Cabrios der 3er-Reihe verkauft, Audi gerade 71.377 Cabrios. Grausame Zahlen.

Schluss damit! Auf der Frankfurter IAA steht das neue Cabrio, das, wie Audi betont, schon bald zu bestellen sein wird. Ja, wir haben verstanden: Plant das Frühjahr 2002 nicht ohne A4 Cabrio. So heißt der offene Viersitzer nun mit vollem Namen, obwohl kein Karosserieteil mit der Limousine identisch ist. Audi hat also das Blechkleid komplett neu geschneidert, was bei der Qualität der Designer um Peter Schreyer Erwartungen weckt. Die seitliche Schulter läuft wieder im makellosen Schwung über die ganze Länge, der Verdeckkasten liegt glatt wie ein Waschbrettbauch im edlen Alurahmen. Respekt vor so viel Aufwand.

"Schnörkellos und elegant", nennt Audi den Auftritt. Aber eigenständig? Auf den ersten Blick ist die Familien-Ähnlichkeit zum A4 ziemlich groß. Die Haube: ein Schuss pralle TT-Nase. Die Scheinwerfer: schmaler, technischer. Die Frontscheibe: flacher. Das Heck: runder, näher am alten Cabrio. Der Neuling könnte auch ein Spiegelbild des Vorgängers sein.

Fertigung bei Karmann

Meine Meinung: Wenn schon eine eigene Karosserie, dann bitte gewagter und dynamischer. Das Interieur zeigt doch, wie es geht: Da glänzen massive Metallringe um die Luftdüsen, und die Anzeigen ruhen tief im Alubett. Offensichtlich zeichnet das Cabrio Audis neue Linie nach dem Aufstieg in die Nobelliga: echte Design-Objekte mit klaren, sauberen Linien zu gestalten, die länger frisch bleiben. Denn: Gerade Cabrios verwelken schnell. Und für Experimente gibt es ja den TT.

Echte Langzeit-Qualität, die zum Anspruch passt, besitzt jedenfalls schon das Verdeck (von Karmann, die den Audi auch bauen). Ein Knopfdruck, und der Himmel öffnet vollautomatisch in 25 Sekunden. Serienmäßig, ebenso wie die Glasheckscheibe und der variable Kofferraum (246 Liter), der bei geschlossenem Dach auf 315 Liter wächst.

Und nun die bequemste Nachricht: Die hinteren Schwiegermüttersitze des Vorgängers sind verschwunden. Weil der Radstand um 100 Millimeter gewachsen ist, besitzt das Cabrio endlich einen richtigen Fond. Die Vordersitze machen elektrisch den Durchstieg nach hinten frei, die Rückbank verspricht richtig Platz für Knie und Schultern. Erwachsen auch das Sicherheits-Paket mit ESP, Bremsassistent, Kopf-Seiten-Airbags und einem Überrollbügel, der im Ernstfall hinten aus dem Verdeckkasten springt.

Motoren von der Limousine

Überall, wo wir nicht hinsehen können, erbt das Cabrio die Technik der Limousine: also das Fahrwerk, diesmal in etwas sportlicherer Abstimmung und mit 16-Zoll-Alus, sowie die Motoren. Zum Frühjahr starten die beiden stärksten V6-Benziner (3,0-Liter/220 PS sowie 2,4-Liter/170 PS) sowie erstmals in einem Cabrio die stufenlose Automatik "Multitronic" - sozusagen Elvis im Open-Air-Konzert. Später folgen die schwächeren Benziner und die Diesel.

Bei den Preisen schielt Audi unverhohlen auf die Münchener Cabrios, also erwarten wir rund 71.000 Mark für den 2.4 und 78.000 Mark für den Dreiliter. Allerdings, erhobener Zeigefinger aus Ingolstadt, für eine bessere Ausstattung: Klimaautomatik und E-Verdeck sind bei Audi serienmäßig an Bord, kosten bei BMW Aufpreis. Noch.

So füllt sich allmählich Audis Nobel-Boutique vom A4. Im September 2001 erscheint der edle Avant, im nächsten Frühjahr das Cabrio, danach der turbogeladene S4. Und irgendwann 2003 endlich das A4 Coupé, das tatsächlich vier Türen öffnen wird. Schön, wenn Audi weiter für Überraschungen gut ist.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.