Dauertest Kelleners Sport Mini (7)

Dauertest Kelleners Sport Mini (7)

— 13.05.2005

Scheiben-Wechsel

Bevor sich unser Mini auf der Oschersleben-Rennstrecke austoben darf, bekommt er von ATG Racing eine Brembo-Sportbremse.

Das richtige Equipment fr die Rennstrecke

Bisher hat das Team von AUTO BILD TEST & TUNING seinen Dauerlufer erfolgreich schneller gemacht. Jetzt mssen wir uns um adquate Verzgerung kmmern. Und zwar mit einer Sportbremse von Brembo.

Neben dem Vergleich der Bremswege aus 100 km/h stand fr uns bei dieser Entscheidung aber im Vordergrund, da der Kelleners Mini bald auf die Rennstrecke in Oschersleben soll. Denn Sportbremsanlagen spielen ihre Qualitt in erster Linie dann aus, wenn aus hherem Tempo oder wie eben auf der Rennstrecke unter Dauerbelastung gebremst wird.

Vor allem unter extremer Beanspruchung knnen bei kleineren Serienbremsen die Belge brechen. Oder es kommt zum Ausglhen der Scheiben. Sportbremsen erweisen sich hier als wesentlich robuster, weil sie die Hitzeentwicklung besser verkraften.

Zwei Meter Bremsweg herausgeholt

Bei Messungen mit der Serienbremse fuhr der getunte Mini mit belfteten 276-Millimeter-Bremsscheiben an der Vorderachse sowie auf Conti-SportContact2-Reifen im Format 205/40 ZR 17. Im Schnitt ermittelten wir einen Bremsweg von 39,5 Metern (kalte Bremsen) und 40,7 Metern (warm).

Anschlieend wurden folgende Brembo-Komponenten eingebaut: vorn gelochte und verzinkte Brembo-Sportbremsscheiben im Seriendurchmesser, SBS-Keramik-Belge und Stahlflexleitungen von Brembo-Deutschland-Importeur ATG Racing (Komplettpreis: 499 Euro). Ergebnis: Bereits der Einbau dieser gnstigsten Sportbremsvariante zeigte eine klare Verbesserung: 37,9 Meter (kalt) und 38,6 Meter (warm).

Wie sich die Bremsen in Oschersleben schlagen werden, darber berichten wir in einer der nchsten Ausgaben. Wem diese Bremsanlage nicht ausreicht, sollte es mit der Brembo-"GT"-Komplettanlage probieren: gelochte zweiteilige Bremsscheiben in 320 Millimeter, Vierkolben-Feststtel und Stahlflexleitungen fr 2157 Euro alles inklusive TV.

Kontakt: ATG Racing, Telefon 02597/ 9 10 11, www.atg-racing.de

Autor: Ingo Roersch

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen