Dauertest Rußfilter

Dauertest Rußfilter Dauertest Rußfilter

Dauertest Rußfilter

— 05.10.2004

Eine saubere Sache

Auch nach 50.000 Kilometern hält der Nachrüst-Filter, was er verspricht. Dennoch: Eine steuerliche Begünstigung läßt auf sich warten.

Saubere Luft auch nach 50.000 Kilometern

Kaum ein Thema beschäftigte Automobilexperten in den vergangenen Monaten so sehr wie die Nachrüstung des Dieselrußfilters. Dabei könnte es längst vom Tisch sein. Schließlich präsentierten die beiden Kat-Spezis Twin-Tec und HJS bereits vor einem Jahr zwei verschiedene Lösungen mit einem Ziel: weniger Ruß im Dieselabgas gebrauchter Autos.

Während das komplizierte System von HJS bis heute nicht im Handel ist, startete vor acht Monaten bei AUTO BILD ein Golf IV TDI Variant mit einem nachgerüsteten Twin-Tec-Rußfilter-Kat zum 50.000-Kilometer Dauerlauf. Er sollte beweisen, wie zuverlässig das 580 Euro teure Gerät (inklusive Einbau bei ATU) die Rußpartikel herauspickt. Anfänglich fuhr Mißtrauen mit: Kann das offene und recht einfach funktionierende Twin-Tec-Filtersystem überhaupt ordentlich arbeiten? Oder verstopft es schnell, weil die Partikel nicht regelmäßig abgebrannt werden?

Zweifel lösten sich bei der ersten Messung im Mai nach 10.000 Kilometern in saubere Luft auf. Alle Werte im Normbereich. Nach 50.000 Testkilometern steuerte der TDI Variant wieder auf den High-Tech-Prüfstand des TÜV in der Pfalz. Überraschung: Die Werte fielen geringfügig besser aus als bei der ersten Messung. Das führen die TÜV-Fachleute aber auf eine minimale Streuung beim Meßverfahren zurück.

Noch kein Datum für steuerliche Förderung

Messung gut, alles gut? Fast. Im Alltag fällt der Rußfilter gar nicht weiter auf: Spritverbrauch unverändert, Ansprechverhalten des Motors ebenfalls gut. Und beim Fiskus bleibt der Golf auch als gefilterter Nichtraucher ein typischer TDI. Nämlich teuer. Denn aus Berlin wurde immer noch kein verbindliches Datum für eine steuerliche Förderung gemeldet. Rainer Werthmann von Twin-Tec glaubt, daß die Regierung mit etwa 300 Euro Steuererleichterung die Nachrüstung belohnen wird. Wann? Ratloses Schulterzucken.

Mittlerweile haben sogar die Italiener unsere Bundesregierung in Sachen Rußfilter-Förderung überholt: In Südtirol beschloß man ein Einfahrtverbot für Diesel ohne Rußfilter in die Städte Meran, Bozen, Brixen und Bruneck. In den nächsten Monaten tritt diese neue Regelung in Kraft. Außerdem belohnt die italienische Finanzverwaltung eine Filter-Nachrüstung mit 200 Euro. Das entspricht der jährlichen Kraftfahrzeugsteuer des TDI von AUTO BILD, wäre er in Italien zugelassen.

Klar, daß jetzt auch die Konkurrenz ein gutes Geschäft wittert: Oberland Mangold (Tel. 08824/ 929 80) zum Beispiel wartet nur noch auf die Steuerförderung der Bundesregierung, will dann einen eigenen Filter anbieten. HJS prescht mit einem einfacheren, sogenannten "Cityfilter" nach. Bis es soweit ist, wird unser Rußfilter-Golf die Umwelt in Osteuropa schonen. Auf einer Fahrt nach Tschechien wurde er geklaut. Test over.

Der neue City-Filter von HJS

HJS machte schon einen Schritt in Richtung Rußfiltertechnik, und zwar mit dem sogenannten Sintermetallfilter. Dessen komplizierte Technik sorgte zwar für viel Beachtung und brachte HJS auch den Umweltpreis 2003 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ein. Der Autofahrer hatte davon aber herzlich wenig: HJS brachte das System nicht auf den Markt.

Nun aber geht es los, dieser Tage stellten die Kat-Spezialisten eine neue Filter-Generation vor. Den City-Filter, der mit Aufbau und Funktion sehr an das bekannte System von Twin-Tec erinnert. Die Montage soll etwa 45 bis 60 Minuten dauern, das Lieferprogramm umfaßt alle beliebten Diesel-Pkw von Audi bis VW.

Auch Geländewagen-Besitzer werden hier fündig, neben den deutschen Modellen wie X3, X5 und VW M-Klasse gibt es auch eine Filterlösung für den Kia Sorento und den Sante Fe von Hyundai. Infos www.hjs.com, Tel. 02373/ 98 72 22 oder per Mail unter hjs@hjs.com. Der Preis ist noch offen.

Stichworte:

Rußpartikelfilter

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.