Opel-Personalie

David Lyon wird doch nicht Opel-Designer

— 30.07.2012

Kurz vorm Start gefeuert

David Lyon sollte der neue Chefdesigner für Opel und Vauxhall werden. Doch kurz vor seinem Amtsantritt hat GM den US-Amerikaner rausgeschmissen.

(dpa) Opel muss sich nach einem neuen Design-Chef umsehen. Das Unternehmen bestätigte am 30. Juli 2012 in Rüsselsheim, dass der für den Posten vorgesehene US-Amerikaner David Lyon den Mutterkonzern General Motors (GM) verlassen hat und nicht wie geplant zum 1. August die freiwerdende Stelle des Opel-Chefdesigners übernehmen wird. Die Aufgabe werde zunächst kommissarisch weiter von Mark Adams erfüllt, der aber wie vorgesehen nach Detroit wechsele, erklärte ein Opel-Sprecher. Ein Nachfolger sei noch nicht benannt.

Opel feuert mehrere Hundert Führungskräfte

Lyon hatte zuletzt in Detroit das Design der GM-Marken Buick und GMC verantwortet. Nach Informationen des Fachmagazins "Automobil Industrie" ist er am 26. Juli 2012 unter spektakulären Umständen bei GM rausgeschmissen worden: Er sei vom Personaldirektor zu einem wartenden Fahrzeug eskortiert worden, bevor per Mail den Mitarbeitern mitgeteilt worden sei, dass Lyon "ab sofort" nicht mehr GM-Mitarbeiter sei.

Vorschau: Retten diese Modelle Opel?

Opel Astra Cabrio Illustration Opel Adam Illustration Corvette C7 Illustration
"Eine Demission in dieser Form hat es bei GM noch nie gegeben", zitiert das Blatt einen Insider. Opel kämpft wie andere auf Europa konzentrierte Hersteller mit einer heftigen Absatzkrise. Der Mutterkonzern GM will die jährlichen Millionenverluste nicht mehr hinnehmen und hat zuletzt Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke und Opel-Entwicklungschefin Rita Forst den Laufpass gegeben.

Alle News und Tests zu Opel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.