Formel-1-Fahrer mit den meisten Ausfällen in einer Saison

Daytona: Alonso mit Schmerzen

"Le-Mans-Chance heute bei 60:40"

Wegen technischen Problemen hat Fernando Alonso das 24-Stunden-Rennen von Daytona verloren. Aber der Spanier zieht ein zufriedenes Fazit.
Es ist zum Haare raufen. Auch im Jahr 2018 wird Fernando Alonso offensichtlich von technischen Problemen verfolgt. Technische Probleme sorgten dafür, dass er nur auf Rang 38 von 50 Startern ins Ziel kommt – mit 90 Runden Rückstand auf den Sieger Cadillac.
Rahmenprogramm: Michael Fassbender siegt
Erst explodierte ein Reifen. Dann kollabierten die Bremsen. "Beides Mal passierte es in Kurve eins. Da kommst du mit Tempo 310 an und dann kannst du nicht bremsen. Das führt zu einem abenteuerlichen Ritt durch die Auslaufzonen. Ich hatte echt Glück, denn nachts sieht man auch die Reifenstapel nicht", erklärte der Spanier in der Pressekonferenz.

Fernando Alonso wird vom Pech verfolgt

Bis dahin war Alonso mit der Performance seines Teams zufrieden: "Die ganze Woche über waren wir von der reinen Rundenzeit her mit diesem Auto nicht konkurrenzfähig. Im Rennen aber schon. Wir haben geführt, wir waren bis zu den Problemen in der Führungsrunde. Das macht mich glücklich. Das sind Momente, wo sich der Stress auszahlt."
Die 24 Stunden von Daytona sollen für Alonso eine Vorbereitung auf die 24 Stunden von Le Mans sein. Noch steht aber nicht fest, ob er das Rennen 2018 auch bestreiten wird. Zu Beginn der Woche bezifferte er die Chance auf 50:50. "Heute sag ich 60:40", lacht Alonso. "Falls und wenn ich Le Mans fahre, dann wird es jedenfalls mein zweites Mal sein – Fahren in der Nacht, Erfahrung mit dem Prototypen, wie lange ich in der Nacht Rasten und Schlafen muss. Ich bin jetzt viel mehr vorbereitet, sollte ich wieder ein solches Rennen fahren."
In 24 Stunden fuhr Alonso rund vier Grand-Prix-Distanzen. Wie hat er das körperlich weggesteckt? Alonso: "Physisch sind diese Auto nicht so anstrengend. Aber wir fahren natürlich längere Distanzen und über einen längeren Zeitraum. Aber wenn ich ehrlich bin: Die Schmerzen in der Schulter kommen eher von der Sitzposition, die nicht ideal für mich ist. Aber das sind die Art von Kompromissen, die du bei solchen Rennen eingehen musst, wenn du mit anderen Fahrern fährst."
Der Fokus liegt nun wieder auf der Formel 1. Alonso: "Wir sind sehr zuversichtlich. Auch in den letzten Jahren haben wir immer gehofft, dass die nächste Saison besser wird. Aber das waren nur Hoffnungen, dieses Mal haben wir auch Fakten. Es hat sich einiges geändert bei McLaren, nicht nur durch den Wechsel zum Renault-Motor."

Klassensieg in der GTD-Klasse: Lamborghini

Das Rennen gewannen die Cadillac-Piloten Joao Barbosa, Christian Fittipaldi und Filipe Albuquerque im Cadillac-Prototyp. Mit 808 Runden wurde auch der Distanz-Rekord von 1982 (aufgestellt von John Paul senior, Rolf Stommelen und John Paul jr. im Porsche) gebrochen.
Die Top-10:
1. Mustang Cadillac (Christian Fittipaldi, Joao Barbosa, Filipe Albuquerque)
2. Mustang Cadillac (Mike Conway, Eric Curran, Felipe Nasr, Stuart Middleton)
3. Core Orca-Gibson (Loic Duval, Romain Dumas, Jon Bennett, Colin Braun)
4. United Autosports Ligier-Gibson (Bruno Senna, William Owen, Paul di Resta, Hugo de Sadeleer)
5. Jackie Chan Oreca-Gibson (Ho-Pin Tung, Ferdinand Habsburg, Alex Brundle, Antonio Felix da Costa)
6. JDC Miller Oreca-Gibson (Simon Trummer, Austin Cindric, Devlin DeFrancesco, Robert Alon)
7. JDC Miller Oreca-Gibson (Mikhail Goikhberg, Gustavo Menezes, Chris Miller, Stephen Simpson)
8. Performance Tech Oreca-Gibson (James French, Kyle Masson, Joel Miller, Patricio O'Ward)
9. Penske Acura (Hélio Castroneves, Graham Rahal, Ricky Taylor)
10. Penske Acura (Juan Pablo Montoya, Dane Cameron, Simon Pagenaud)
Die Klassensieger:
Prototypen: Mustang Cadillac (Christian Fittipaldi, Joao Barbosa, Filipe Albuquerque)
GT Le Mans: Ganassi Ford (Ryan Briscoe, Scott Dixon, Richard Westbrook)
GT Daytona: GRT Grasser Lamborghini (Mirko Bortolotti, Rik Breukers, Rolf Ineichen, Frank Perrera)
 

Autor: Michael Zeitler

Fotos: IMSA

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen