DC-Boss bittet Aktionäre um Geduld

DC-Boss bittet Aktionäre um Geduld

— 10.04.2002

Schrempp bekräftigt Ergebnisprognose

DaimlerChrysler ist nach den Worten von Vorstandschef Jürgen Schrempp positiv in das Geschäftsjahr 2002 gestartet.

Die verlustreiche US-Autotochter Chrysler hat nach sechs negativen Quartalen im ersten Quartal 2002 zum ersten Mal ein leicht positives Ergebnis erreicht, teilte DaimlerChrysler am Mittwoch (10.4.) mit. "Auf Konzernebene gesehen, untermauert das erste Quartal damit aus heutiger Sicht unsere Ergebnisaussage für das Gesamtjahr 2002", sagte Schrempp. Er bekräftigte die Erwartung, in diesem Jahr einen operativen Gewinn erreichen zu können, der deutlich mehr als das Doppelte des Vorjahres betragen werde. "Diese Aussage steht." Der operative Gewinn 2001 hatte ohne Einmaleffekte bei 1,3 Milliarden Euro gelegen. Unter dem Strich hatte die DaimlerChrysler AG allerdings wegen der hohen Aufwendungen für Chrysler einen operativen Verlust von 1,3 Milliarden Euro und einen Konzernverlust von 700 Millionen Euro hinnehmen müssen.

Mercedes-Benz/Smart hatte ein gutes erstes Quartal, hieß es weiter. Der Absatz habe sich trotz des schwierigen Marktumfeldes besser als erwartet entwickelt und schließe an das gute Vorjahr an. Der Ertrag liege etwa auf dem Niveau des Vorjahresquartals.

Gleichzeitig verteidigte Jürgen Schrempp am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Berlin den Kurs der Internationalisierung. Ziel des deutsch-amerikanischen Unternehmens bleibe es, weltweit die Nummer 1 der Automobilindustrie zu werden.

"So wie eine Strategie einen langfristigen Weg beschreibt, benötigt auch ihre Umsetzung mehrere Jahre", sagte der Vorstandsboss. Schrempp betonte aber auch, dass er mit dem Erreichten noch lange nicht zufrieden sei. Die DaimlerChrysler AG (Stuttgart) habe gezeigt, dass sie auch auf unvorhersehbare Entwicklungen schnell und wirksam reagieren könne. "Wir halten Kurs, weil wir davon überzeugt sind, dass unsere Strategie Ihr Unternehmen auf die führende Position in der Automobilindustrie bringen wird", sagte Jürgen Schrempp den Aktionären in Berlin.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.