DDC Italien 2005 (7. Tag)

Dunlop Drivers Cup Italien 2005 Dunlop Drivers Cup Italien 2005

DDC Italien 2005 (7. Tag)

— 17.03.2005

Wühlen mit Scholz und Friends

Schlammschlacht mit Instruktor Scholz: Bei der siebten Etappe konnten die Dunlop-Finalisten so richtig tief in der Toskana wühlen – mit Quads und Geländewagen.

Im Drift durch Matsch und Morast

Vor den Toren Roms stand in diesem Jahr – nein, nicht Hannibal – sondern der Dunlop Drivers Cup. Brot gab es zum Frühstück, die Spiele fanden eine Stunde später statt – auf All-Terrain-Vehicles, auch Quads genannt. Die kleinen Allradler mit 15 PS und dicken Dunlop-Stollen wühlten sich über Stock und Stein. Oder sollte man nicht besser durch Matsch und Morast sagen? Zu bremsen waren jedenfalls weder die Vehikel noch die Piloten.

Schon in den Einfahrrunden ließen es die Dunlop-Driver mächtig spritzen, wenn die Quads im Drift durch den aufgeweichten Boden pflügten. Eine Mordsgaudi für alle Fahrerinnen und Fahrer und Ausgleich für die Enduro-Strecke – gewertet wird alternativ die beste Zeit beim Quad- oder Crossfahren. So kamen auch die Amateur-Biker zu einer guten Wertung.

Nach dieser ersten Allrad-Einlage des Tages ging es noch mal auf die "Autostrada", um möglichst zügig in die Toskana zu kommen. Bei strahlendem Wetter fuhren die Speedster-Teams natürlich oben ohne und sorgten so für die richtige Urlaubs-Bräune à la Italia. Dazu paßte die Stimmung in der Toskana mit den spitzen Zypressen, der sanften Hügellandschaft und dem weichen Licht. Doch so friedlich blieb es nicht, als die zweite 4x4-Sektion anstand.

Keiner kann's wie Rainer

Am Nachmittag schlug die große Stunde von Dunlop-Instruktor Rainer Scholz. "Four-by-Four-Rainer" hatte nämlich mit Kollege Danny Pfeil, Kettensäge und einer Planierraupe (!) einen Parcour in den Hang geackert, der die Teilnehmer schon bei der Vorbesichtigung zusammenzucken ließ. Beim Anblick der extremen Abhänge. Der lehmigen Kuhlen. Der wüsten Steigung zum Ende. Schön, daß der Weingutbesitzer soviel Verständnis für den Dunlop Drivers Cup hatte, als er das Brachstück zur Verfügung stellte.

Gefahren wurde wie immer auf Zeit. Kein Ausflug ins Grüne, sondern ein strammer Ritt im V6-Frontera. Von Allrad-Rainer natürlich mit den berüchtigten Parcour-Stangen gewürzt, die auf der Strecke durchfahren werden mußten. Bei Berührung gab es Strafpunkte. Auch beim Rückwärtsfahren, wenn es nicht so richtig vorwärts ging. Und das tat es oftmals nicht.

Vor allem das Steigungsstück forderte seinen Tribut. Der erste Wagen wühlte sich noch aus dem Schlammloch den Hang hoch, schon der zweite blieb unten stecken. Ein Job für Mister Four-Four. Rainer zog den versackten Kollegen rückwärts fahrend im Schlepp den Berg hoch, als gebe es nichts einfacheres auf der Welt. Als sein nächster Einsatz aber gleich danach nötig wurde, erklärte Rainer vorsichtshalber den Trick für die Tücke: Immer schön zwischen den Fahrspuren festen Boden suchen. Sonst sackt der Allradler so tief ein, daß er nicht aus eigener Kraft vorwärts kommt. Klingt so einfach, sieht aber anders aus, wenn die Stollenreifen wie von selbst in die glitschigen Fahrspuren rutschen. Doch es ging. Und Rainer lächelte.

Einen Tag beim Dunlop Drivers Cup 2005 in Italien verpaßt? Dann einfach links in der Menüleiste als "Suchbegriff" DDC eingeben und auf Suchen klicken – schon werden alle Tagebucheinträge auf einen Blick angezeigt.

Bewerben Sie sich jetzt für den DDC 2006!

Lust auf den ultimativen Fahrspaß gekriegt? Dann bewerben Sie sich jetzt für den Dunlop Drivers Cup 2006 in den USA! Meilenlange Highways, atemberaubende Landschaften und legendäre Rennstrecken bieten die unvergleichliche Kulisse für ein Abenteuer auf Rädern!

Wenn Sie dieses Erlebnis mit uns teilen wollen, sollten Sie sich ganz schnell bis 31. Juli 2005 bewerben. Mit etwas Glück lädt Dunlop Sie im Herbst auf den Nürburgring zu einem Sportfahrerlehrgang ein – auf dem Nissan 350Z! Die 30 besten Fahrer starten im Frühjahr 2006 dann in den USA durch. Also nicht lang gefackelt, hier geht's direkt zur Anmeldung!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.