Großer Ländervergleich (1)

Der große Ländervergleich, Teil 1

— 29.01.2010

Japan gegen Deutschland

Beim Zweikampf der großen Automobilnationen prallen Welten aufeinander. Im ersten Teil des Duells zwischen Deutschland und Japan: sieben Fights in allen Klassen – vom Stadtmini bis zum Supersportler. Gewinnt der Karateka oder der Boxer?

Karate und Boxen: In beiden Sportarten kommt es auf schnelle Reaktionen an. Und auf die richtige Technik. Schließlich soll zuerst der Gegner auf der Matte liegen, nicht man selbst. Das Geschäft mit Autos funktioniert ganz ähnlich. Deutsche und Japaner balgen sich seit mehr als 40 Jahren. Manches hat sich seither angeglichen; viele Unterschiede sind jedoch geblieben. So fahren die Karossen made in Germany inzwischen längst nicht mehr so kärglich ausgestattet vor wie früher. Und die Japaner kosten weit mehr als am Anfang, als die Marktneulinge Kunden noch mit Niedrigpreisen ködern mussten. Zwischen Herstellern beider Länder gibt es nicht nur Konkurrenz, sondern hier und da sogar Kooperationen.

Hier geht es zum zweiten Teil des Megatests

Länderduell, Teil eins: Wer hat im Kampf Japan gegen Deutschland die Nase vorn?

VW und Suzuki etwa stecken künftig unter einer Decke; ein paar frühere Joint Ventures dürften damit bald Geschichte sein – die Lieferung von Wolfsburger TDI-Motoren an Mitsubishi oder der Bau des Opel Agila in einem Suzuki-Werk in Ungarn. Auch die Japaner haben sich Europa angenähert, Dieselmodelle für den Export entwickelt und in europäischen Ländern Fabriken gebaut. Trotz Globalisierung prägen jedoch nach wie vor kulturelle Unterschiede den Wettstreit der beiden großen Auto-Nationen. Waffenlos – mit "leeren Händen" (so die Übersetzung von Karate) – kämpfen die Japaner dabei keineswegs. Technologisch fahren sie sogar schweres Geschütz auf. Beim Hybridantrieb haben sie einen deutlichen Entwicklungsvorsprung, den die dieselverliebten Deutschen erst mal aufholen müssen. Zudem bildet der gute Ruf der Mängelzwerge aus Fernost nach wie vor ein komfortables Image-Bett. Wir lassen Karatekas und Boxer in 13 Runden aufeinander los – vom Stadtflitzer bis hin zum Supersportler.

Die sieben Fights im ersten Teil des großen AUTO BILD-Länderduelles – unter anderem mit VW Golf 1.6 TDI Bluemotion gegen Toyota Prius und Nissan GT-R gegen Porsche 911 Turbo – finden Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Heftarchiv. Und hier geht es zum zweiten Teil des Megatests!

Autoren: Dirk Branke, Martin G. Puthz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.