Der neue 7er-BMW

BMW 745i BMW 745i

Der neue 7er-BMW

— 20.02.2002

Einsteigen und staunen

BMW läutet das 21. Jahrhundert ein. Der neue Siebener zeigt sich radikal verändert und technisch auf dem Stand von morgen.

Mit Hightech auf S-Klasse-Jagd

Es staunt der Fachmann, und es wundert sich der Laie. Diese Phrase füllte BMW in den letzten Monaten immer wieder mit Leben. Leider wurde aus dem Staunen aber öfter, als den Münchern lieb sein kann, ein skeptisches Raunen. Besonders die skurrilen Studien Z9 (1999) und X coupé (2001) sorgten für Kopfschütteln und besorgte Mienen: Autos wie von einem anderen Stern, die mitfühlend nach der Verfassung des Chefdesigners Chris Bangle fragen lassen. Soll das wirklich die BMW-Botschaft fürs 21. Jahrhundert sein?

Die selbstbewusste und viele Zweifel beiseite wischende Antwort gibt der neue Siebener, der sich auf der IAA im September 2001 dem Publikum präsentiert und ab 17. November beim Händler steht (Langversion folgt 2002). Zugegeben: Etwas gewöhnungsbedürftig schaut der zukünftige Dienstwagen von Edmund Stoiber schon aus. Pummelig wirkt er, mit weichen Formen und für traditionsbewusste Luxusklasse-Liebhaber reichlich modern. Doch das nicht nur optisch, sondern auch technisch. Im E 65 steckt nämlich haufenweise Hightech - mit der die zuletzt auf und davon gefahrene S-Klasse (21.266 Zulassungen in 2000, 7er: 8097) endlich wieder eingeholt werden soll.

Also öffnen wir den Wagenschlag und lassen uns von der schönen neuen BMW-Welt gefangen nehmen. Erster Eindruck: Moment mal, da fehlt doch was. Wo tobt denn hier der Krieg der Knöpfe wie im Vorgänger? Und wo, bitte schön, versteckt sich der Schalthebel? Ganz einfach: Die erste serienmäßige Sechsstufenautomatik (mit Shift-by-wire-Technik) wird grundsätzlich über einen Wählhebel am oder per Tasten im Lenkrad bedient.

Mehr Sicherheit, neue Achtzylinder

Zwischen den Sitzen prangt dafür ein großer silberner Knopf, mit dem sich unter anderem Navigation und Internet steuern lassen (iDrive). Darüber hinaus bleiben Schalter Mangelware. In der Mittelkonsole ein paar Knöpfchen fürs Klima, rund ums Lenkrad alle fürs Fahren wichtigen Funktionen - fertig. Was nicht etwa Geiz darstellt, sondern einen aktiven Beitrag zur Fahrsicherheit. Motto: Weniger Schalter, mehr Aufmerksamkeit.

Die verdienen auch die beiden neuen Achtzylindermotoren, mit denen der Siebener im November an den Start geht (6.0 V12 und V6-/V8-Diesel folgen Herbst 2002, ein Reihensechszylinder im Frühjahr 2003). Das Zauberwort heißt in jedem Fall Variabilität. Ventilsteuerzeiten, Ventilhub und sogar die Saugrohrlängen (Weltpremiere) lassen sich stufenlos variieren und den Betriebsbedingungen so optimal anpassen.

Im 735i schlägt ein 3,6-Liter-Herz mit 272 PS und 360 Nm Drehmoment (Vorgänger: 3,5-l-V8, 238 PS, 345 Nm), das den Bayern-Bomber in 7,5 Sekunden auf Tempo 100 schießen und dennoch rund 14 Prozent weniger Durst entwickeln soll (10,7 l). Ähnlich beeindruckend lesen sich die Daten für den 745i, der schon nach 6,3 Sekunden 100 km/h schnell sein soll. Der Hubraum bleibt gegenüber dem alten 740i mit 4,4 Litern unverändert, die Leistung wächst auf 333 (vorher 286) PS und 450 (440) Nm, der Verbrauch gibt sich mit 10,9 Litern bescheiden.

Auf Wunsch mit Luftfederung

Auch bei der Höchstgeschwindigkeit greift die freiwillige Selbstkontrolle: Der neue 7er regelt bei 250 km/h ab. Um auch bei solchen Tempi stets Herr der Straße zu bleiben, setzt BMW auf ein Vollaluminium-Fahrwerk, das auf Wunsch mit aktiver Regelung (Dynamic Drive), kontinuierlich verstellbarer Dämpfercharakteristik sowie 4-Level-Luftfederung und automatischem Niveauausgleich an der Hinterachse veredelt wird.

Fast überflüssig, zu erwähnen, dass auch sonst von ABS und Airbags bis hin zum elektronischen Schleuderschutz die komplette Sicherheitsmannschaft für Notfälle bereitsteht. Wobei das Netzwerk ISIS im Crash-Fall die einzelnen Komponenten je nach Unfallart und -schwere gezielt auslöst. Worüber wir hoffentlich nie wirklich staunen müssen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.