Der neue Audi A6 allroad quattro

Audi A6 allroad quattro Audi A6 allroad quattro

Der neue Audi A6 allroad quattro

— 25.04.2006

Hoch das Blech

Verchromter Grill, Edelstahl-Unterfahrschutz, Zierleisten in Aluminiumoptik – fürs Gelände ist der A6 allroad eigentlich viel zu fein angezogen. Genau das macht seinen Reiz aus.

Ein Audi A6 für grobes Gelände – das kann und wird niemals ein spartanischer Klettermaxe sein, soviel weiß man seit der ersten Generation des Audi allroad. Im Jahr 2000 haben die Ingolstädter ihre Spartakus-Version des A6-Kombis erstmals in die Wallachei und auf die Kopfsteinpflaster-Boulevards geschickt. Jetzt steht der Nachfolger in den Startlöchern: Ende Juni 2006 kommt der in allen Belangen gewachsene neue Edel-Grobian (Länge plus 124 Millimeter, Radstand plus 76 mm, Breite plus 10 mm).

Vier Motoren bietet Audi für den allroad an, allesamt stammen aus der klassischen A6-Palette: • 2,7 V6 TDI, 180 PS (132 kW), 380 Newtonmeter, ab 47.600 Euro • 3.0 V6 TDI, 233 PS (171 kW), 450 Nm, ab 50.600 Euro • 3.2 V6 FSI, 255 PS (188 kW), 330 Nm, ab 50.600 Euro • 4.2 V8 FSI, 350 PS (257 kW), 440 Nm, Preis noch offen. Der Aufschlag gegenüber den normalen quattro-Versionen beträgt somit 2500 (2.7 FSI) bis 3510 Euro (3.0 TDI mit Diesel-Partikelfilter).

Optisch unterscheidet sich der Offroad-Avant von der Straßenversion wieder durch die vom Vorgänger bekannten Beplankungen. Neu ist der massige durchgehende Chromgrill, auf dem die Audi-Ringe und das Nummernschild zu schweben scheinen. Unterfahrschutz und Seitenbeplankung sind wie gehabt aus edlen Materialien – vorn und hinten Edelstahl, seitlich Alu-Optik. Prächtig dazu passend: die aus Aluminium gefertigte Dachreling.

Die serienmäßige, höhenverstellbare Luftfederung pumpt den allroad bei Bedarf 18,5 Zentimeter in die Höhe. Damit sind grobe Kies- und Steinpisten locker zu bewältigen. Echte Kraxelpartien sind aufgrund des Kombi-Konzepts natürlich nicht drin. Gleichwohl können sich die technischen Geländedaten sehen lassen: • Böschungswinkel vorn 18,3, hinten 21,5 Grad • Wasserdurchfahrt 300 mm • Rampenwinkel 18,5 Grad. Das sollte reichen für Freizeit, Forst und Fun.

Weitere Details zum neuen Audi A6 allroad gibt es in der Bildergalerie. Den ersten exklusiven Vergleich mit seinem zivilen quattro-Bruder und dem neuen Audi-SUV Q7 bringt AUTO BILD in Heft 17/2006, ab Freitag (28. April) für 1,30 Euro im Handel.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.