Der neue Automarkt von autobild.de

Der neue Automarkt von autobild.de

— 21.10.2004

Neues von der Börse

Startschuß für die die "Autobörse" von AUTOBILD, Europas größter Autozeitschrift. Mehr Auswahl, mehr Service, mehr autobild.de.

675.123. Eine tolle Zahl. Derzeit steht sie ganz oben auf der Homepage von autobild.de, dem Autoportal von Europas größter Autozeitschrift. Und da gehört sie auch hin. Denn ganz oben steht seit Anfang dieser Woche die neue Autobörse von autobild.de. Der Automarkt für Autoprofis.

675.123 neue und gebrauchte Fahrzeuge, die beim Autoportal des Verlages Axel Springer einen Käufer suchen. Damit das in Zukunft noch schneller und komfortabler funktioniert, haben wir das Layout und die Funktionalitäten überarbeitet. Und die einzelnen Rubriken des Automarkts neubenannt.

Aus "Gebrauchtwagen" wurde die "Autobörse", aus "Neuwagen" der Autokatalog", aus dem "Teilemarkt" die "Teilebörse". Aufgeräumter, luftiger, größer, übersichtlicher – nach diesen Vorgaben wurden die Suchmasken, die Ergebnisliste und die Detailansicht optimiert. Die "Angebote des Tages", die früher fingernagelgroß auf der Homepage plaziert waren, stehen jetzt prominent auf der Startseite der Autobörse. Ein Klick, und Sie sind in der dazugehörigen Detailansicht. Auch die ist neu: großes Foto links, Fahrzeugdaten rechts, Kontaktdaten darunter.

Die Funktionalitäten "Merkliste", "Vergleich" und "Testberichte" sind unverändert vorhanden – und das sogar gleich doppelt. Zum einen als Link unter dem Foto, zum anderen als sogenannte "Reiter" darüber. Durch Anklicken des Fotos (oder des Links darunter) gelangen Sie in die Bildergalerie. Anzahl und Qualität der Fotos hängen vom Fleiß und Können des Inserenten ab. Bis zu 15 Bilder gehen rein. Nur Mut. Denn einfacher und schneller als bei autobild.de kann man sein Fahrzeug nicht inserieren – und schon gar nicht kostenlos. Falls gewünscht, landet das Inserat auch noch in großen regionalen Tageszeitungen wie HAMBURGER ABENDBLATT oder BERLINER MORGENPOST – zu überaus günstigen Konditionen.

Jedes einzelne Inserat bei autobild.de ist jetzt mit einer Identifikationsnummer versehen, der sogenannten Inserats-ID. Diese achtstellige Zahl hilft Ihnen dabei, das Fahrzeug jederzeit schnell wiederzufinden. Vor allem aber hilft sie den Lesern von AUTOBILD.DE-AUTOMARKT, schnell und unkompliziert mehr über die Fahrzeuge zu erfahren, die im Magazin von autobild.de abgedruckt sind.

Das kommt jetzt alle 14 Tage neu. Das jüngste Mitglied der AUTO BILD-Familie ist mit einer verkauften Auflage von 84.000 Exemplaren auf Anhieb Marktführer bei den Rubrikenmagazinen für Autos. Rund 5500 interessante Angebote finden Sie in jeder Ausgabe – fast alle mit Foto. Wenn es ein paar mehr sein sollen: 675.312 sind derzeit online. Ups, schon wieder welche hinzugekommen. Die wird aber auch ständig aktualisiert, diese Autobörse ...

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.