Der neue Toyota Avensis

Der neue Toyota Avensis

— 13.11.2002

Leiser, sicherer, sauberer

Im Frühjahr 2003 startet der neue Toyota Avensis. Die komplette Neuentwicklung bietet neue Sicherheitsfeatures und eine neue Generation von Dieselmotoren.

In Europa entworfen, entwickelt und gefertigt, wartet der Avensis mit zahlreichen Premieren auf. So kommt erstmals in einem Toyota-Fahrzeug die Toyota Diesel Clean Advanced Technology D-CAT zum Einsatz (Stickoxid- und Partikel-Ausstoß um 50 bzw. 80 Prozent im Vergleich zur EURO-4-Norm gesenkt). Neu ist auch der serienmäßige Knie-Airbag unter der Lenksäule sowie das sehr leichte Dämmmaterial UltraLight, was den Avensis ausgesprochen leise machen soll.

Die jüngste Avensis-Generation ist eine vollständige Neuentwicklung und hat mit ihrem Vorgänger nur noch den Namen gemeinsam. Als Familien-Limousine der gehobenen Mittelklasse (D-Segment) tritt der Avensis in einem hart umkämpften Markt an. Im Frühjahr 2003 rollt er in die Showrooms der deutschen Toyota-Händler. Die Motorisierungen: • 1,8 VVT-i Benziner (ab Frühjahr 2003) • 2,0 Benzin-Direkteinspritzer (ab Frühjahr 2003) • 2,4 Benzin-Direkteinspritzer (ab Herbst 2003) • 2,0 D-4D Common-Rail-Diesel (ab Frühjahr 2003) • 2,0 D-4D Common-Rail-Diesel D-CAT (ab Herbst 2003).

Der neue Avensis wird in drei Karosserievarianten angeboten (vier- bzw. fünftürige Limousine, Combi). Alle Versionen werden in Burnaston/Großbritannien gefertigt und stehen gleich mit der Markteinführung zur Verfügung. Dank einer Länge von 4.630 Millimeter (Combi: 4.700 mm), einem Radstand von 2.700 mm und einer – so Toyota – "durchdachten Innenraumgestaltung" bietet der neue Avensis enorm viel Platz. Die Breite beträgt 1.760 Millimeter, die Höhe 1.480 mm (Combi: 1.485 mm, mit Dachreling: 1525 mm).

Dank einer Doppelquerlenker-Aufhängung an der Hinterachse – diese Technik wurde vom Toyota Celica abgeleitet – entspricht die Abstimmung den Anforderungen an eine Familienlimousine. Eine zusätzliche Anlenkung verbessert die Spurtreue und soll in schnell gefahrenen Kurven für ein Plus an Stabilität und Rückmeldung sorgen. Die im Vergleich zum Vorgängermodell um 60 Millimeter breitere Spur trägt ebenfalls zur hohen Stabilität bei. Vorn ist der neue Avensis mit einer Einzelradaufhängung an MacPherson-Federbeinen ausgerüstet, wobei der gesamte Aufbau im Vergleich zur bisherigen Konstruktion komplett neu entwickelt wurde.















Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.