Der neue VW Jetta

VW Jetta (US-Version) VW Jetta (US-Version)

Der neue VW Jetta

— 23.11.2004

Golf mit Ausbaustufe

Anfang 2005 startet in Amerika der neue VW Jetta – mit der Front vom Golf und dickem Stufenheck kommt er im Sommer nach Europa.

Der VW Bora heißt in den USA noch immer Jetta – und verkauft sich dort besser als alle anderen Volkswagen-Modelle. Auf der Los Angeles Motor Show wird am 5. Januar 2005 die neue Generation der Stufenhecklimousine präsentiert, im Sommer soll sie dann als zweite Bora-Generation in Europa starten.

Neu ist bei der mittlerweile fünften Jetta-Generation das komplett vom Golf V abgeleitete Frontdesign. Konnte sich der Bora – und seine europäischen Vorgänger Jetta I/II und Vento – bislang durch seine eckigen Scheinwerfer vom kompakten Fünftürer unterscheiden, wird er künftig zur reinen Stufenheckversion des Golf. Angetrieben wird er in der Grundversion von einem 150 PS starken Fünfzylinder-Benziner, parallel zum serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe wird es die aus Europa bekannte Sechsgang-Tiptronic mit Sport-Modus geben. Dazu wird Volkswagen in Amerika noch 2005 das Doppelkupplungsgetriebe (DSG) anbieten – aber nur in Kombination mit einer TDI-Version.

Der Innenraum des neuen Jetta soll geräumiger als bislang sein, das gilt auch für den traditionell großen Kofferraum. Zu den passiven Sicherheitsmerkmalen zählen unter anderem Front-Airbags, vordere und hintere Seitenairbags, crashaktive vordere Kopfstützen sowie eine crashoptimierte Pedalerie. Gefertigt wird der neue Jetta für den weltweiten Vertrieb im VW-Werk Puebla in Mexiko.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.