LA Auto Show 2010: Design Challenge

Cadillac Aera Maybach DRS

Design Challenge 2010 auf der LA Auto Show

— 20.10.2010

Leichte Brüder für LA

Willkommen in der Zukunft. Für die Design Challenge 2010 der LA Auto Show waren die Zeichner kreativ. Ihre Aufgabe: ein maximal 500 Kilo schweres Vehikel für vier Personen zu entwerfen.

Seit sieben Jahren ist die Design Challenge fester Bestandteil der LA Auto Show. Die Designer dürfen sich richtig austoben, weshalb die Ergebnisse ihrer Arbeit oft wie eine Mischung aus einem Manga-Comic und einem Science-Fiction-Streifen wirken. Das ist 2010 nicht anders, auch wenn in diesem Jahr erstmals auch neben den Studios aus Südkalifornien Ateliers aus Deutschland und Japan ihre Entwürfe ins Rennen schicken. Die Vorgabe für die Designer: Sie sollen ihre Vision eines rund 500 Kilo schweren Autos zeichnen, das vier Personen Platz bietet und dazu auch noch extrem sauber und sparsam fährt. Die Bewerber für die Design Challenge kommen 2010 von General Motors, Honda, Mazda, Mercedes-Benz Deutschland (Smart), Mercedes-Benz Japan (Maybach), Mercedes-Benz USA, Nissan, Toyota und Volvo. Der Sieger wird im Rahmen der Pressetage (17. und 18. November 2010) von einer Experten-Jury gekürt.

Überblick: Die Stars der LA Auto Show 2010

Die Nissan-Entwürfe tragen nicht umsonst den Zusatz "Chrome Chopper Cars".

General Motors schickt den Cadillac Aera ins Rennen, ein ultraleichtes 2+2 Coupé mit einem Gitterkonstrukt aus Kunststoff. Die Polymer-Haut spart ebenso Gewicht wie die optimierte Aerodynamik. Mit Biokraftstoff soll der Caddy rund 1000 Kilometer weit kommen. Das Honda Air Concept kommt ultraflach daher und soll dank einer Brennstoffzelle Luft durch ein pneumatisches System jagen und so vorwärts kommen. Dabei wiegt das Air Concept nur rund 400 Kilo. Einen ganz anderen Ansatz hat Mercedes-Benz Research and Development Japan: Der Maybach DRS "Den-Riki-Sha" soll als elektrisch betriebene Rikscha das Stadtauto neu definieren. Die Balance hält das Fahrzeug mit Hilfe eines Computers, ansonsten soll wie üblich bei Maybach der Luxus regieren.

Design Challenge 2009: Nissan V2G erhält Designpreis

Skandinavisch schlicht: Das Volvo Air Motion Concept fährt mit Luft.

Der Mazda MX-0 trägt seinen Namen nicht umsonst: Angeblich sollen Komponenten des MX-5 Verwendung finden, die allerdings stark vereinfacht und aus ultraleichten Materialien gerfertigt wurden. Den Vortrieb besorgen drehmomentstarke Elektromotoren direkt in den Rädern. Fast schon philosophisch ist der Ansatz des Mercedes Biome. In der Baumschule des Unternehmens wachsen die Rohstoffe, aus denen dann das Auto entsteht. Nissan entsendet den iV zur Challenge, einen ultraleichten Sportstourer, dessen extrem leichter Biopolymerrahmen mit "organischem Chemiefasergewebe" bespannt wird. Wie vier Leute in den ultraflachen Sportler passen sollen, und vor allem welcher Antrieb verwendet wird, verrät Nissan nicht.

Design Challenge 2008

Kunterbunt ist der Entwurf aus Deutschland: Der Smart 454 soll von High-Tech-Robotern gebaut werden, die freundlich aussehen wie eine Großmutter. Das sagt uns wenig über das Auto, außer das es wegen der Verwendung von Carbonfaser sehr leicht sein soll. Der Bruder Leichtbau von Toyota hört auf den Namen Nori. Chassis und Karosserie sollen komplett aus einem Teil sein, den Namen Nori (das japanische Wort für Meerespflanze) bekommt das Vehikel, weil Algen mit einer Karbonfaser gemixt werden. Das spart Gewicht und soll dank des natürlichen Werkstoffs die Ressourcen schützen. Letzter Bewerber für 2010 ist das Volvo Air Motion Concept. Es soll Gewicht und Komplexität auf einen Minimum reduzieren und ähnlich wie der Honda mit komprimierter Luft dem Rückstoßprinzip folgen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.