Deutschlands beste Autofahrer 2006

Preisverleihung Deutschlands beste Autofahrer 2006 Preisverleihung Deutschlands beste Autofahrer 2006

Deutschlands beste Autofahrer 2006

— 14.08.2006

Triumph für die Jugend

Erst 21 Jahre alt und schon der absolute Crack am Steuer: Maschinenbau-Student Adrian Bernhard hat Deutschlands größten Fahrsicherheits-Wettbewerb gewonnen.

Am Ende standen sie zu zweit auf der Bühne: Kai Gundermann, 28, Fahrlehrer aus Thüringen, und Adrian Bernhard, 21, Student im Ländle. Gemeinsam hatten sie bereits 48 Mitbewerber abgehängt, jetzt ging es um die Wurst: Wer konnte mehr Punkte beim Slalomkurs rausfahren, wer exakter bremsen, wer schneller einparken, besser ausweichen?

Das 18. Finale von Deutschlands beste Autofahrer, die unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums stehende Sicherheitsaktion von AUTO BILD, war dieses Jahr an Spannung kaum zu überbieten. Mehr als eine Million Teilnehmer zählt die größte Sicherheitsaktion Europas seit Start im Jahr 1989. 110.000 Bewerber hatten dieses Jahr auf einen Platz in der Endausscheidung gehofft, die besten 40 Teilnehmer der Vorrunden plus die fünf besten Zweitplatzierten und die fünf bestplatzierten Frauen traten am vergangenen Wochenende in Lüneburg final gegeneinander an. Am Samstagabend erfuhren sie dann in der alten Dressurhalle von Hagenbecks Tierpark, wer am Ende die meisten Punkte machen konnte und künftig Ford Focus ST (Bernhard) und wer Ford Fiesta ST (Gundermann) fährt, die Hauptgewinne.

Starkes Team: Das sind die Partner der AUTO BILD-Aktion.

"Mehr Frauen, das wäre toll"

Die übrigen Teilnehmer wurden für ihr Engagement mit Tank- und Reparaturgutscheinen sowie Karten für die DTM und den Oldtimer Grand Prix belohnt. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, der für die AUTO BILD-Veranstaltung extra seinen Urlaub früher abgebrochen hatte, lobte die Teilnehmer: "Großer Dank an Sie alle. Sie sind die Repräsentanten für alle, die täglich am Straßenverkehr teilnehmen und sich bemühen, dass weniger passiert auf unseren Straßen." Sein Wunsch fürs nächste Jahr: "Mehr Frauen, das wäre toll." Bester weiblicher Autofahrer dieses Jahr war Arzthelferin Karin Westphal (45) auf Platz 17. Sieger Bernhard darf sich rühmen, zweitjüngster Sieger des Wettbewerbs zu sein: 2003 gewann Remo Clauß aus Görtzig. Als 20-Jähriger.

Autor: Ralf Bielefeldt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.